Schmiermittel

Wer gut schmiert

der gut fährt. Dieser klassische Tipp gilt auch heute noch – nicht nur für Autos, sondern auch für Werkzeugmaschinen. Innovative Spezialschmierstoffe sind in der Lage, Wartungsintervalle zu verlängern, den Energieverbrauch zu senken sowie mehr funktionelle Zuverlässigkeit der einzelnen Bauteile und Komponenten zu erzielen.

Die Metallbearbeitungsbranche befindet sich in einem globalen und harten Wettbewerb. Maschinenhersteller und Betreiber sind deshalb ständig auf der Suche nach neuen und intelligenten Lösungen, um bestehende Fertigungsprobleme zu meistern sowie die Produktivität weiter zu steigern. Und hohe Produktivität heißt hier: Höhere Geschwindigkeiten und maximale Präzision bei verlängerter Lebensdauer der Bauteile.

Zur Schmierung von Spindellagern stellt Klüber Lubrication beispielsweise die Produktneuheit Klüberspeed BFP 42-32 vor. Dieses Fett ermöglicht höchste Drehzahlkennwerte im Betrieb. Zur Fettschmierung von Bohr- und Fräskopfgetrieben präsentiert der Schmierstoffhersteller Klüberspeed BF 72-22, mit dem Anwender von der Verlängerung der Bauteillebensdauer sowie verbesserter Zuverlässigkeit profitieren. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wire 2018

Alles für den Draht

Der Schmierstoffhersteller Zeller+Gmelin ist auf der Wire mit Produkten speziell zur Drahterzeugung und -verarbeitung vertreten. Die Hochleistungs-Drahtziehmittel der Multidraw-Produktreihe, in denen mehr als 60 Jahre kontinuierliche Forschung und...

mehr...
Anzeige

Digitalisierungskampagne

Rhenus Lub ausgezeichnet

Schmierstoffhersteller Rhenus Lub gehört zu den Gewinnern der bundesweiten Kampagne „We do digital“ der Organisation der Industrie- und Handelskammern (IHK), bei der herausragende Erfolgsgeschichten rund um die Digitalisierung prämiert wurden.

mehr...

Interview mit Ernst Prost

"Erfolg in exotischen Ländern"

Liqui Moly exportiert in über 120 Länder. Darunter sind Länder, denen man auf den ersten Blick kein großes Umsatzpotenzial zutraut, in denen der Öl- und Additivspezialist aber hohe Verkaufserlöse erzieht. Ernst Prost, Inhaber und Geschäftsführer,...

mehr...

Schmierstoffe

Umsatzrekord für Liqui Moly

Der Öl- und Additivhersteller Liqui Moly hat 2016 seinen Umsatz um 11 Prozent auf 489 Mio. Euro gesteigert. Damit verzeichnete das Unternehmen, wie schon in den Jahren zuvor, einen neuen Umsatzrekord. „Als schwäbischer Mittelständler haben wir uns...

mehr...