Referenzsystem

Den Spieltrieb wecken

will Hirschmann mit einem neuen Baukastenprinzip für Senkerodier- und HSC-Fräsmaschinen. Die Idee der Referenzierung für Elektroden oder kleine Werkstücke, die hierbei Pate stand, ist einfach und effizient. Bisher ist beim Senkerodieren oder HSC-Fräsen immer eine, zum Teil teuere, Palette erforderlich. Sie dient aber lediglich als einheitliche Referenz-Basis. Durch diese Basis kann eine Elektrode oder ein Werkstück von einem Bearbeitungsprozess zum nächsten befördert werden. Diese Beförderung kann manuell aber auch automatisiert erfolgen. Auch die Voreinstellung von Werkstücken und/oder Elektroden ist hierdurch möglich. Wichtig ist dabei eine hochpräzise Positionier- und Wiederholgenauigkeit. Auch Hirschmann bietet für die Referenzierung unterschiedliche Palettensysteme an.

Mit der Prisfix-Lösung ist aber keine Palette mehr notwendig. Das Bohrbild wird erstellt, die Z-Anlagen eingeschraubt, die X-Y-Referenzprismen mit Kleber benetzt und in die dafür vorgesehenen Bohrungen platziert. Das ganze ab in den Elektrodenspanner und nach wenigen Minuten ist die Elektrode oder das Werkstück einsatzbereit.

Tests zeigen eine hohe Steifigkeit des Systems, die herkömmlichen Palettensystemen vergleichbar ist. Die stoffschlüssige Verbindung ist durch die Art der Montage fest mit dem Werkstück oder mit der Elektrode verbunden. Verschiebungen durch den Einsatz mehrschichtiger Materialkomponenten sind ausgeschlossen. So lassen sich Elektroden einfach, schnell und günstig herstellen. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Erodieren

Vier neue Maschinen

In diesem Jahr präsentiert Agie Charmilles gleich vier Neuheiten unter den 20 Maschinen aus dem Erodier- und Fräsbereich. Neben einer Drahterodiermaschine, die laut Unternehmen schneller als jemals zuvor sei, hat der Hersteller eine platzsparende...

mehr...

Formenbau

Doch wie am Schnürchen

Schnurlostelefone für den weltweiten Markt entwickelt Gigaset - und das in Deutschland, als einziger. Der Formenbau hat es geschafft, im Wettbewerb mit Fernost zu bestehen. Grund dafür waren und sind die Investitionen des Bocholter Unternehmens in...

mehr...

Funkenerosive Tieflochbohrmaschine

Unglaublich schlank

Funkenerosive Bohrmaschinen sind Senkerodiermaschinen, die eingesetzt werden, um Startlochbohrungen für das Drahterodieren zu setzen oder um Bohrungen herzustellen, die besonders klein sind und ein außergewöhnliches Längen/Durchmesser-Verhältnis...

mehr...

CNC-Steuerungen

5.555

CNC-Steuerungen hat GE Fanuc in 15 Jahren an Charmilles geliefert. Charmilles, ist weltweit mit rund 45.000 installierten Werkzeugmaschinen auf dem Gebiet der Elektro- oder Funkenerosion unbestrittener Weltmarktführer.

mehr...
Anzeige

Gelenklager

Gelenkige Genossen

sind die Gelenklager der K-Reihe aus der Produktpalette von Hirschmann. Sie übertragen statische und dynamische Kräfte in Verbindung mit Schwenk-, Kipp- und Drehbewegungen. Die nach ISO 12240-4 zertifizierten Teile sind einbaufertige und genormte...

mehr...

Erosives Drehen

Alternative zum Schleifen

Besonders bei Anwendungen im Werkzeug- und Formenbau, bei Herstellern von Medizintechnik, wie auch bei Microtechnikunternehmen verhilft das Erosive Drehen dazu, rotationssymetrische Teile zu produzieren, die bisher nur schwer herstellbar waren.

mehr...