Kühlschmierstoff-Reinigung

Sauber, sauber

Auf zentrale Kühlschmierstoff-Reinigungsanlagen ist Leiblein spezialisiert. Sonderlösungen sind hier aufgrund der Anforderungen und Platzverhältnisse fast unumgänglich. Bei einem namhaften Getriebehersteller sollte eine Zentralanlage zur Schleifemulsions-Reinigung mit einer Leistung von 3.500 l/min bei 5 bar installiert werden. Bei den Produkten handelte es sich hauptsächlich um Stahlwellen und Zahnräder, die geschliffen werden mussten. Leiblein setzte zur Lösung des Problems zwei Druckbandfilter mit je 4 m² Filterfläche ein. In Abstimmung mit dem Kunden arbeiten die Filter redundant, d.h., sollte ein Filter ausfallen oder zur Wartung abgestellt werden müssen, ist der andere in der Lage, die gesamte Schleifemulsion zu reinigen. Um das System zu komplettieren, wurden die Filter- und Systempumpen jeweils um eine Reservepumpe ergänzt, sodass für die Gesamtanlage eine Verfügbarkeit von mindestens 98 Prozent garantiert werden kann. Durch frequenzgeregelte Systempumpen wird die Kühlmittelmenge auf den tatsächlichen Bedarf der Maschinen begrenzt; dies spart Energie, schont die Pumpen und mindert die Lautstärke. Zur Steuerung der Anlage wird eine Steuerung Siemens S7-300 mit einem Touchpanel TP270 zur Visualisierung eingesetzt. Die Tankinhalte werden über Ultraschallsonden überwacht und auf dem Touchpanel visuell dargestellt. Eine automatische Nachdosierstation ergänzt die Emulsionsverluste. Aufgrund der ausgelegten Filtrationsgeschwindigkeit baut sich ein Filterkuchen von ca. 5-6 cm auf, der vor dem Austrag in die Container trocken geblasen wird. Mit der Anlagenkonzeption wurde die geforderte Reinheit der Schleifemulsion weit übertroffen. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige