Gewinde-Lehrdorn

Tief blicken

lässt sich mit dem Gewindetiefen-Lehrdorn GT von Emuge: Der Lehrdorn wurde entwickelt, um die Gewindelehrung und das Messen der Gewindetiefe in einem Arbeitsgang zu ermöglichen. Die Gewindetiefe ist bis 4 x D messbar. Sein Einsatzgebiet hat der Lehrdorn bei Bauteilen mit gleicher Gewindeabmessung und unterschiedlichen Gewindetiefen. Durch das Einschieben der angefederten Skalenhülse lässt sich die nutzbare Gewindetiefe schnell und exakt ablesen. Durch den einfachen und sicheren Einsatz reduziert sich der Prüfaufwand um 50 Prozent. Der GT ist in sechs Größen von M1 - M24 verfügbar und durch austauschbare Lehrdorne universell einsetzbar. Die Lehrenkörper-Gutseite ist auf Wunsch auch TIN-beschichtet erhältlich. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Modulares Spannsystem

Flexibel und schnell umrüstbar

Neben den individuell an das Werkstück oder Werkzeug angepassten Spanntechnik-Sonderlösungen bietet Emuge jetzt sein erstes modular aufgebautes Spannsystem an. Durch einfachen, universellen Aufbau bietet es Flexibilität in den jeweiligen...

mehr...
Anzeige

Kongress OT meets IT

Der Kongress OT meets IT bringt die beiden Welten zusammen. Welches Wissen bringen die beiden Bereich in eine Produktion mit ein? Wie können OT und IT voneinander lernen? Wie lässt sich OT-Kompetenz in IT-Lösungen abbilden? Antworten drauf liefern Referenten aus beiden Welten.

mehr...
Anzeige

Open Integrated Factory

IT meets Werkhalle

Fast alle Fabriken sind heute mehr oder weniger automatisiert. Maschinen beziehungsweise Roboter senken Produktionskosten. Doch was bedeutet die integrierte Fabrik? Es geht um die Verbindung von IT und Werkshalle und letztlich die Integration aller...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Automatisierte Sonderlösung von ACI Laser
Ein Handlingsystem aus Lasermarkierstation und Industrieroboter wird von ACI Laser zur Messe CONTROL in Stuttgart in Halle 4 an Stand 4309 vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...