Abdecksysteme

Frei von Falten

sind die neuen Abdecksysteme für Werkzeugmaschinen von Chiron. Bisherige Abdecksysteme für Werkzeugmaschinen sind als kompakte Einheiten ausgeführt. Es können Kombinationen der X-, Y- und Z-Achsenabdeckungen realisiert werden, die jedoch schon in der Projektierungsphase der Maschine festgelegt werden müssen. So sind Fahrständermaschinen heute in der Regel im Dachbereich offen ausgeführt, denn nur wenige Maschinenbetreiber wünschen eine geschlossene Abdeckung im hinteren Wand- und im Dachbereich. Eine nachträgliche Änderung des definierten Abdecksystems war kaum oder nur mit sehr hohem Aufwand möglich.

Gemeinsam entwickelten Chiron und die Möller-Werke ein kombinierbares Abdecksystem, das auch innerhalb der fertigen Maschine variiert werden kann. Die Aufgabe, die von Dr. Dirk Prust, Geschäftsführer Produktion und Entwicklung bei Chiron, definiert wurde, war: „Ein stabiles, leichtes Hochgeschwindigkeitsabdecksystem aus Metall mit dem Verzicht auf Faltenbälge, das eine ausreichende Steifigkeit und Dichtigkeit besitzt und zusätzlich, nach der Fertigstellung der Maschine, mit einer Dachabdeckung versehen werden kann. Die Montage und Demontage der Dachabdeckelemente soll einfach, ohne Hebezeuge von einer Person erledigt werden können.“

Die Rückwand wurde als Stahlflex-Abdeckung mit einer Eckenverstärkung im oberen Bereich ausgeführt, die vollkommen eigenständig betrieben werden kann. Eine oben offene Ausstattung der Fahrständermaschinen ist somit realisierbar. Die Verstärkung im oberen Rückwandbereich beinhaltet aber ein Stecksystem, das die nachträgliche Montage einer Stahlflex-Dachabdeckung ermöglicht. Das Steckelement der Dachabdeckung wird einfach in die Verstärkung der Wandabdeckung geschoben und rastet dort fest ein. Durch die Ausführung des Dachsteckelementes aus Federstahl ist ein Lösen der stabilen Schnappverbindung zwischen Wand- und Dachabdeckung jederzeit leicht möglich. Führung und Auflage der Dachabdeckung ist im hinteren Bereich nicht erforderlich, da diese von der Wandabdeckung getragen wird. Der wesentliche Vorteil dieses patentierten Abdecksystems ist seine robuste, stabile Ausführung und die freie Wahl der Maschinengestaltung bis hin zur Auslieferung an den Endkunden.

Anzeige

Weitere Vorteile sind die hohe Flexibilität beim Austausch einzelner Abdeckelemente, die Anpassung der betriebenen Maschine an neue Gegebenheiten und Forderungen sowie der geringe zeitliche Aufwand bei Änderungen am Abdecksystem. Wartungsarbeiten und Reparaturarbeiten innerhalb des Arbeitsraumes der Werkzeugmaschine sind ohne den Ausbau des kompletten Abdeckungssystems nur durch Abnehmen der Dachabdeckung sehr komfortabel möglich. hs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CNC-Marktplatz

Orderfox erhält BMEnet-Gütesiegel

BMEnet hat Orderfox.com das Gütesiegel "Marktplatz für die CNC-Branche" verliehen. Mit Orderfox.com digitalisieren Einkäufer und CNC-Fertiger ihre Arbeitsprozesse. Einkäufer erhalten direkten Zugriff auf freie Kapazitäten und Fertiger finden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gewindeformer

Mit und ohne Schmiernuten

Seine HSS-E-Gewindeformer TC410 Advance bietet Walter ohne Schmiernuten und mit Schmiernuten für tiefere Gewinde bis 3,5 × DN an. Der TiN-beschichtete Gewindeformer für Grund- und Durchgangsgewinde eignet sich für alle formbaren Materialien der...

mehr...

Stahlfrässorten

Für weitere Werkzeugkonzepte

Sandvik Coromant bietet seine Stahlfrässorten GC4330 und GC4340 ab sofort auch für drei weitere Werkzeugkonzepte an: den Rundplattenfräser CoroMill 300, den Planfräser CoroMill 245 sowie den Fräser CoroMill QD.

mehr...