Präzisionswerkzeuge

Smart Factory Days bei Big Kaiser

Wie sich der Schweizer Präzisionshersteller Big Kaiser der Herausforderung von Industrie 4.0 stellt, zeigt er im Rahmen der Smart Factory Days am 6. und 7. Juli 2017 in Rümlamg erstmals einem breiten Publikum. 

Big Kaiser entwickelt, fertigt und vermarktet hochwertige Präzisionswerkzeuge und -systeme für die metallverarbeitende Industrie. Das globale Unternehmen mit Standorten in der Schweiz, Deutschland und den USA beschäftigt weltweit rund 170 Mitarbeiter.

Besucher dürfen sich auf Live Demonstrationen und Fachvorträge rund ums Thema Industrie 4.0 in der Praxis von Blaser, DMG Mori, Fehlmann, GOODj, und Mastercam/x-data freuen.

„Um international konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Effizienz gesteigert und die Prozesse vernetzt werden“ erklärt Reto Adam, Produktionsleiter von Big Kaiser. „Wie sich das konkret in einem Betrieb umsetzen lässt, wollen wir auf dieser Veranstaltung zeigen und diskutieren.“

In enger Zusammenarbeit mit Partnern hat Big Kaiser erste Maßnahmen umgesetzt, um seine Fertigung in eine Smart Factory umzuwandeln. Im Rahmen der Smart Factory Days wird der Schweizer Präzisionshersteller diese Maßnahmen präsentieren und die gewonnenen Erfahrungen weitergeben. Ein Grill-Event am Abend des 6. Juli mit dem Schweizer Motoradrennfahrer Dominique Aegerter und dem Motorradhersteller Suter Racing rundet das Programm ab. 

Hier geht es zum Programm. Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2017. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Zeit für Fakten

Neujahrsvorsätze gibt es viele, im privaten wie im beruflichen Umfeld. Von dem klassischen „mehr Sport“ bis hin zum „Smartphone-Fasten“, vom früher am Schreibtisch sitzen bis hin zum stets fein säuberlich aufgeräumten E-Mail-Postfach ist in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...