zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Polieren

Automatisierter Polierprozess

Dank dem automatisierten Polierprozess mit Vollmer Maschinen kann die Rauigkeit von Oberflächen gegenüber dem reinen Erodieren nochmals um den Faktor drei verbessert werden. „Das Polieren von PKD-Schneidkanten zahlt sich insbesondere bei Rotationswerkzeugen aus, mit denen hochabrasive Materialien wie siliziumhaltiges Aluminium oder Metallmatrix-Verbundwerkstoffe zerspant werden“, erklärte Eric Scheffold (Bild), Ingenieur bei Vollmer. Mit dem Polieren lassen sich Werte zwischen 0,05 und 0,06 µRa erzielen. ee

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2017

HAM bietet neues Polierverfahren

Mit der MMP Technology von HAM kann im Vergleich zur klassischen Politur die Rauheit der Oberflächen besser kontrolliert werden. Spiegelglatte Oberflächen lassen sich reproduzierbar herstellen und der Anwender behält die Kosten immer sicher im Blick.

mehr...

Roboterzelle

Werkstücke per Wasserstrahl polieren

Auf der Automatica zeigt Delcam, dass das Polieren von hochwertigen Oberflächen mit dem Roboter problemlos möglich ist. Im Mittelpunkt der ausgestellten Roboterzelle steht ein 6-achsiger und mit einer Düse ausgerüsteter ABB IRB 120, der mit einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schleifanlagen

Schleifen und Läppen

Mit Okamoto Bearbeitungsmaschinen und intelligenter Steuerungstechnologie schleifen Hersteller Kugellager, Führungsbahnen oder Planflächen mit einer Oberflächenrauigkeit von beispielsweise Ra = 0,087 µm.

mehr...

Fliehkraftanlage

Schonend geglättet

Für das Entfernen starker Grate, das Verrunden scharfer Kanten von kleinen und mittelgroßen Werkstücken zeigt Walther Trowal auf der Hannover Messe die Fliehkraftanlagen Baureihe TT...-B. Sie eignen sich auch für das schonende Glätten und Polieren...

mehr...

Polieren

Gut poliert

Welche Maschinen setzen eigentlich die sogenannten Großen ein? Welche Marken in den Produktionshallen denn eigentlich vertreten sind, finde ich bei Besichtigungen immer sehr spannend. Bei der Komet Group sieht man Vollmer: Mit seinen polierten...

mehr...