Spannmittel

Monitoring-System überprüft die Grenzkraft

Jakob Antriebstechnik hat ein Force Monitoring System (FMS) entwickelt, mit dem sich die Kräfte von Spannklauen mittels ständigem Datentransfer zuverlässig überwachen lassen. Die Kraftmessung erfolgt hierbei mithilfe von Dehnungsmessstreifen. Im Falle eines Absinkens der Spannkraft kann das FMS so eingerichtet werden, dass der Bearbeitungsmaschine ein Not-Aus-Signal gesendet wird. Damit lässt sich die Bearbeitung rechtzeitig unterbrechen.

Jakob Antriebstechnik hat ein Force Monitoring System (FMS) entwickelt, mit dem sich die Kräfte von Spannklauen mittels ständigem Datentransfer zuverlässig überwachen lassen.

Der Anwender stellt die Grenzkraft, bei deren Unterschreitung das System auslöst, selbst ein. Der Messbereich liegt, je nach Ausführung, zwischen 0 und 1.000 kN. Bislang verfügbare Systeme, egal ob statisch oder dynamisch arbeitend, sind nicht in der Lage, die tatsächliche Spannsituation zuverlässig und genau zu erfassen. Das FMS des Kleinwallstädter Unternehmens übermittelt die ausgewerteten Daten und ermöglicht deren Anzeige über ein im Lieferumfang enthaltenes Handanzeigegerät, ein handelsübliches Notebook oder deren Übertragung direkt an die Maschinensteuerung. Dabei ist die Protokollierung auch über einen größeren Zeitraum in regelmäßigen Intervallen möglich. Das Handanzeigegerät wird über einen integrierten Akku betrieben. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Profilschienenkupplung

Die richtige Verbindung

Der Anbieter von industrieller Antriebs- und Spanntechnik Jakob Antriebstechnik hat eine modulare Familie von Profilschienenkupplungen für Transfersysteme entwickelt, die an alle gängigen Profilschienen angebaut werden können.

mehr...

Klemmnabe

Servokupplungen schnell montieren

Mit dem Easy-Clamp-System vereinfacht Jakob Antriebstechnik die Montage von Servokupplungen. Dazu wurde die Nabe so verändert, dass sie bei Rechtsdrehung der Klemmschraube kraftschlüssig auf der Welle sicher geklemmt wird.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial

Zeit für Fakten

Neujahrsvorsätze gibt es viele, im privaten wie im beruflichen Umfeld. Von dem klassischen „mehr Sport“ bis hin zum „Smartphone-Fasten“, vom früher am Schreibtisch sitzen bis hin zum stets fein säuberlich aufgeräumten E-Mail-Postfach ist in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...