Spannfutter mit schlanker Kontur

Mapal bietet neue HTC Technologie

Mit der neuen HTC Technologie mit schlanker Kontur gelingt Mapal eine - nach eigenen Angaben - "Revolution in der Spanntechnik". Erstmals ist es möglich, die Vorteile eines Hydrodehnspannfutters in einem noch breiteren Anwendungsspektrum zu nutzen

Die neue HTC Technologie mit schlanker Kontur von MAPAL

Zum einen weist das neue Spannfutter eine schlanke Kontur mit der vom Schrumpffutter bekannten Verjüngung von drei Grad auf. Zum anderen bietet es die Vorteile der Mapal HTC (High Torque Chuck) Technologie wobei das „T“ neben der hohen Drehmomentübertragung auch für Temperaturbeständigkeit steht. Der große Betriebstemperaturbereich bis 170 Grad Celsius sorgt für zusätzliche Prozesssicherheit.

Nicht nur für den Formenbau bietet das neue Spannfutter signifikante Vorteile sondern auch für Anwendungen im Automotive- und Aerospace-Bereich. Denn: Die HTC Technologie mit schlanker Kontur eignet sich auch für alle Bearbeitungen im konturkritischen Bereich. Es ermöglicht einfaches und schnelles Spannen des Werkzeugs. Das heißt: Zur Implementierung sind weder Schulungen noch hohe Rüstkosten oder teure Peripheriegeräte vonnöten. Der Spannbereich ist sehr nah an der Futterspitze platziert, was für optimalen Rundlauf (< 3 µm an der Aufnahmebohrung, < 5 µm bei 2,5 x Durchmesser) und Formgenauigkeit bei guter Schwingungsdämpfung sorgt. Durch die Dämpfung im System werden Mikroausbrüche an der Schneide gemindert. Das hat längere Standzeiten des Werkzeugs sowie die Schonung der Maschinenspindel zur Folge. Die Wuchtgüte liegt bei G=2,5 bei 25.000 Umdrehungen pro Minute.

Anzeige

In unterschiedlichen Anwendungen hat sich die neue HTC Technologie mit schlanker Kontur bereits bewährt. Ab Mai 2015 ist sie mit den Spanndurchmessern 6, 8, 10 und 12 Millimetern für HSK-A63 lieferbar. Zwischenbuchsen ermöglichen zusätzliche Durchmesserbereiche. Weitere HTC-Spannfutter mit neuen Eigenschaften wie Auszugssicherung und dezentralen Kühlkanalbohrungen wird Mapal in den kommenden Monaten vorstellen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstückspannmittel

Klein und kräftig

HK Präzisionstechnik erweitert das Sortiment an kleinen, kräftigen Werkstückspannmitteln. Mit einem Dreibackenfutter und zwei Zweibackenfuttern verfügt das Unternehmen über kompakte, stationäre Spannmittel für Werkzeugmaschinen und...

mehr...

4-Backen-Ausgleichsfutter

Alles in einem Futter vereint

Hainbuch nimmt das 4-Backen-Ausgleichsfutter Inoflex von HWR ins Portfolio auf. Das für die für die Rohteilbearbeitung OP10 geeignete Ausgleichsfutter ist ideal zum Spannen von verformungsempfindlichen Werkstücken und soll hohe Wiederhol- und...

mehr...
Anzeige

Spannblock

Sputnik spannt acht Teile

Den innovativen Spannblock Sputnik präsentiert der Spanntechnikspezialist Triag International aus Allenwinden (Schweiz). Er ermöglicht erstmals, bis zu acht Bauteile so aufzuspannen, dass sie störkonturfrei von fünf Seiten zum Bearbeiten zugänglich...

mehr...

Spannmittel

Kraftpaket mit fester Backe

Der Trend zur automatisierten Maschinenbeladung wirkt sich auch auf die Spannmittel aus: Immer häufiger sind kompakte, störkonturoptimierte Spannmodule gefragt, die per Roboter oder Portal be- und entladen werden können.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Spannfutter

Sicherer Sitz dank acht Backen

Die KSB Aktiengesellschaft kennen unsere regelmäßigen SCOPE-Leser nur zu gut. Am Standort Pegnitz in Franken forschen und arbeiten 1.600 Mitarbeiter an moderner Pumpentechnik sowie Industrie- und Kraftwerksarmaturen. Das Werk verfügt außerdem über...

mehr...