Photonik-Industrie im Aufwind

Laser World of Photonics zählt erstmals mehr als 30.000 Besucher

Die Laser World of Photonics (22. bis 25. Juni) begrüßte erstmals mehr als 30.000 Besucher. (+10%). Auch die Zahl der Aussteller stieg um 9% auf 1.227. Erstmals füllte die Messe fünf anstatt vier Hallen. Von großem Interesse waren in München diesmal konkrete Anwendungen.

LIGHT Exponat am Stand der Frauenhofer ILT in der Halle A3.121 Hier wird der das 3D-Druckverfahren für den Leichtbau eingesetzt. Bild: Messe München

"Die LaserWorld of Photonics ist die wichtigste Bühne der internationalen Photonik-Branche.“ betonte Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München. „Der große Zuspruch der Aussteller spiegelt sich in der steigenden Nachfrage wider. Viele Firmen präsentierten erstmals auf der Messe ihre Produkte und Innovationen.“ Dabei kamen weit mehr als die Hälfte der Aussteller und Besucher aus dem Ausland. Pfeiffer: „Der enorme Zuwachs bei den außereuropäischen Besuchern ist auch Ländern wie USA, China und Japan zu verdanken.“

Top-Bewertungen von Besuchern und Ausstellern

Die Umfrage-Ergebnisse des Marktforschungsinstitutes TNS Infratest belegen die ausgezeichnete Stimmung: 97 Prozent der Besucher finden die Messe „ausgezeichnet bis gut“ und werden mit großer Wahrscheinlichkeit wiederkommen. 94 Prozent der Aussteller finden die Messe „ausgezeichnet bis gut“ und 97 Prozent werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit wiederbeteiligen.

Mit Photonik zum Auto der Zukunft

Die Photonik revolutioniert die Automobilproduktion: Laser schneiden Karosserie, Bildverarbeitung gewährleistet sichere Navigation im Straßenverkehr, Laserscheinwerfer machen die Nacht zum Tag. Das zeigte die neue Sonderschau „Photonik-Anwendungen in der Automobilbranche“. Katja Stolle, Projektleiterin, erklärt: „Die LASER World of PHOTONICS ist der perfekte Treffpunkt für Anwender und Zulieferer. Die Innovationen hier sind die Basis für den technologischen Vorsprung.“

Anzeige

Additive Fertigung für Produktionswunder und mehr…

Die Additive Fertigung wird in Leichtbau, Zahntechnik und Medizin angewendet: Das zeigten diverse Aussteller sowie die Sonderschau „3D Printing – Additive Fertigung“. Die vom Fraunhofer ILT generativ gefertigten zwei Meter hohen und sechs Meter breiten Buchstaben „LIGHT“ symbolisierten die Bedeutung der generativen Fertigungsverfahren für den Leichtbau. Die Firma Materialise beeindruckte mit einem Herzprototyp aus dem 3D Drucker.

Photonik betrifft alle Lebenswelten

Internet, Smartphone, Auto, Straßenverkehr, Luftfahrt, Lebensmittel und Getränke, Operation, Krankheitsdiagnostik: Photonik ist intelligent, begleitet uns täglich und verändert unsere Welt: “Photonik ist faszinierend und führt zu einem echten Paradigmenwechsel in Industrie und Gesellschaft”, sagt Wolfgang Boch von der Europäischen Kommission. Yanne Chembo von der African Physical Society ist überzeugt: “Wir erzählen die Geschichte des Lichts.”

Elite-Treff auf dem World of Photonics Congress

Das von der UNESCO ausgerufene International Year of Light and Lightbased Technologies zog sich wie ein roter Faden nicht nur durch die Messe, sondern auch durch den World of Photonics Congress im Internationalen Congress Center München (ICM).

Auch für Nobelpreisträger ist die Münchner Veranstaltung sehr bedeutsam: „Solche Fachmessen sind sehr wichtig, da sie die Puzzleteile für die nächsten Stationen und Schritte in meiner Karriere darstellen“, erklärt Dr. Eric Betzig, Nobelpreisträger für Chemie 2014. Noch drei andere Nobelpreisträger hielten Vorträge: Prof. Stefan Hell, Prof. Serge Haroche sowie Prof. Theodor Hänsch.
So war der Kongress mit acht wissenschaftlichen Konferenzen, mehr als 2.700 Vorträgen und Poster-Präsentationen und mit rund 3.500 Teilnehmern erneut ein wichtiger Treffpunkt der internationalen Wissenschaftselite.

Photonik-Industrie im Aufwind

Für die nächste Laser World of Photonics, vom 26. bis 29. Juni 2017, gibt es gute Aussichten. Laut einer aktuellen Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Verbände SPECTARIS, VDMA und ZVEI lag das weltweite Umsatzvolumen der Photonik-Industrie in 2014 bei über 350 Milliarden Euro. Bis 2020 soll es auf 615 Milliarden Euro gesteigert werden. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwenktischkombination

Premiere in München

Auf der Laser World of Photonics in München (26. bis 29. Juni) zeigt Föhrenbach erstmals seine neue 2-Achsen-Schwenktischkombination RT3A100 auf 2-achsigem Hochpräzisions-Linearportal mit Direktantrieben.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Prozesssensorik von Trumpf

Effizient Kehlnähte schweißen

Besondere Aufmerksamkeit widmet Trumpf auf der diesjährigen Laser-Messe im Juni seiner hauseigenen Prozesssensorik. Denn für einen stabilen, robusten und reproduzierbaren Prozess beim Laserschweißen sind zuverlässige Sensorsysteme ein entscheidender...

mehr...

Katja Stolle

„3D-Druck liegt im Trend“

Licht ist das zentrale Werkzeug im 3D-Druck, der gerade zum Sprung in die industrielle Fertigung ansetzt. Gute Gründe für Katja Stolle, Projektleiterin der Messe München, hier die Schwerpunkte der Laser World of Photonics zu setzen.

mehr...