Kaltkreissägesystem

Schnell umgerüstet

Zwischen kleinen Losgrößen und Massenproduktion ¿ es ist spannend in der Welt der spanenden Industrie. Denn welcher Unternehmer will sich, wenn er in neue Werkzeugmaschinen investiert, festlegen oder beschränken lassen? Der Systeman- bieter RSA Cutting Systems bietet Sägetechnologie, die den Anwendern alle Optionen offen hält.

In der heutigen Sägetechnologie dreht sich längst nicht mehr alles nur um das reine Sägen von Bauteilen. Gestiegene Qualitätsanforderungen bei gleichzeitig hohem Preisdruck im Markt führen zu einer gesteigerten Nachfrage nach Sägelösungen, die schnell und wirtschaftlich Werkstücke in finaler Qualität erzeugen, die ohne weitere Prozessschritte direkt in die nächste Fertigungsstufe überführt werden können. War vor einigen Jahren oftmals nur das Entgraten der gesägten Fixlängen erforderlich, muss heute vielfach das gesägte Werkstück z.B. noch Geometrieprüfungen, spezielle Reinigungsschritte für eine definierte Oberflächenreinheit durchlaufen und am Ende fertig in eine Box kommissioniert werden. Um trotz dieser gesteigerten Anforderungen kurze Prozesszeiten und hohe Ausbringungsraten realisieren zu können, setzt RSA Cutting Systems bei seinen Kaltkreissägesystemen auf die konsequente Reduzierung aller Nebenzeiten. Denn oftmals liegt genau hier noch ungenutztes Potential zur Effizienzsteigerung. Ein großer Vorteil der Systeme liegt in ihrer modularen Bauweise und Skalierbarkeit. Diese ermöglicht eine nahtlose Integration und Verkettung mit vorhandenen Produktionsanlagen genauso wie das Mitwachsen der Sägezentren mit sich ändernden Kundenanforderungen. Die spätere Erweiterung um neue Bearbeitungsmodule lässt sich problemlos umsetzen und gewährleistet für den Kunden einen optimierten Fertigungsprozess.

Anzeige

Am Beispiel der neu entwickelten Hochleistungssägefamilie Rasacut CC90 für den Einzel- und Mehrfachschnitt von Rohren, Profilen und Vollmaterial für Durchmesser bis 90 mm bzw. 2x40 mm lässt sich dieses Konzept veranschaulichen. Um bereits bei der Zuführung der unbearbeiteten Ausgangslängen zur Sägeeinheit ein schnelles Materialhandling zu gewährleisten, kommen Antriebe zum Einsatz, die mit einer Beschleunigung von bis zu 4 m/s arbeiten. Während des Vorschubs der aktuellen Ausgangslänge wird bereits parallel das nächste zu sägende Werkstück geladen, so dass ein fließender und nahtloser Übergang zwischen den einzelnen Ausgangslängen möglich wird, um ein kontinuierlich hohes Arbeitstempo zu gewährleisten.

Richtige Auswahl

Für den Zangenvorschub werden Bereichsspannbacken eingesetzt, die eine schnelle Anpassung der Haltezangen an unterschiedliche Durchmesser der Ausgangsmaterialen erlauben. Alle nachgeschalteten Module – z.B. Entgraten, Messen oder Reinigen – passen sich vollautomatisch an den vorgewählten Durchmesser und an die gewünschte Länge der Werkstücke an. Rüstzeiten werden so verkürzt und minimieren die Stillstandzeiten bei gleichzeitig hohem Flexibilisierungsgrad der Sägezentren. Die Bearbeitungsmodule des Herstellers, z.B. das Rasaplan Entgratsystem oder das Messmodul Rasacheck sind nicht fest getaktet, sondern passen sich der jeweiligen werkstückabhängigen Sägegeschwindigkeit an. Es entsteht somit kein Flaschenhals, der die Maschinenperformance und damit die Ausbringungsrate verlangsamt.

Ein weiterer Vorteil der CC-Sägelinie ist die neu entwickelte, innovative Bedienoberfläche, die für eine hohe Benutzerfreundlichkeit und einfache Bedienung sorgt. So wie man es von modernen Smartphones oder mobilen Computersystemen kennt, werden auch bei der Rasacut CC90 auf einem großen Touchscreen alle Maschinenprozesse schnell und gut ablesbar mit Hilfe von Icons visualisiert. Dank des klar strukturierten Aufbaus des gesamten Menüsystems ist der Maschinenbediener nie mehr als zwei Klicks von den gewünschten Informationen entfernt, wobei 90 Prozent aller Prozessdaten bereits auf der Startseite angezeigt werden. Auch weniger erfahrenen Operatoren wird so eine schnelle Einarbeitung in das Maschinensystem ermöglicht.

Die richtige Auswahl der Werkzeuge kann entscheidend die Wirtschaftlichkeit von Sägesystemen beeinflussen. Lange Standzeiten durch einen schnellen und Material schonenden Sägeprozess reduzieren die Anzahl von notwendigen Werkzeugwechseln. Nachdem das Unternehmen auch über eine eigene Werkzeugherstellung verfügt, kommen optimal auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmte Sägeblätter oder Entgratbürsten in seinen Maschinen zum Einsatz. Es bietet im Bereich der Industriebürsten eine große Anzahl an Standardbürsten oder auch kundenspezifische Lösungen an. Völlig unverbindlich bietet das Unternehmen jederzeit Testläufe mit Kundenwerkstücken im Technikum am Standort in Schwerte an. Hier stehen voll ausgebaute Sägezentren für Tests zur Verfügung.

ee

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreissägeautomat

Rohre präzise sägen

Als produktiv und wertschöpfend erweist sich die Vorfertigung durch Sägen: Mit dem Hochleistungs-Kreissägeautomat Kastogripspeed C 10 sägt KTR Kunststofftechnik Rodenberg reproduzierbar genau Vollmaterial- und Rohrabschnitte.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Hochleistungskreissäge

Für viele Sägeaufgaben

Die neue Hochleistungskreissäge HCS 180 Multifluid von Behringer Eisele liefert – laut Hersteller – Massenschnitte in Vollendung. Sie überzeugt mit höchster Schnittleistung, innovativem Kühlsystem und optimierter Späneabfuhr.

mehr...
Anzeige

Hochleistungskreissäge

Ob nass oder trocken

Wenn es um das Trennen hochlegierter, wärmebeständiger Stähle größer als 1200 N/mm2 geht, ist die neue HCS 160 Multifluid von Behringer Eisele eine gute Lösung. Sie bildet eine Mischung aus vielfach bewährter Sägetechnologie, verbunden mit einem...

mehr...

Hochleistungskreissäge

Nass oder trocken

Die Hochleistungskreissäge HCS160 Multifluid von Behringer eignet sich gut für Massenschnitte, insbesondere wenn es um das Trennen hochlegierter, wärmebeständiger Stähle mit mehr als 1200 N/mm2 geht. Sie bildet eine gute Mischung aus bewährter...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Windkraftwerkzeuge

Die Nachfrage

der Windkraft-Branche nach geeigneten Werkzeugen ist in den letzten Jahren kräftig gestiegen. Das spürt man auch im Hause Atlas Copco Tools. Auf der Husum Wind Energy stellt das Unternehmen daher unter anderem seine Hochmomentschrauber vor, mit...

mehr...

Sägemaschinen

Mit 166 Jahren

immer noch topfit – so zeigt sich der Sägenhersteller Kasto. Am 7. Mai 1844 als Zimmereibetrieb in Achern gegründet, wird der – nach eigener Aussage - Weltmarktführer in fünfter Generation von den Familienmitgliedern Armin und...

mehr...

Hochleistungskreissäge

Ab in die Wanne

mit der Kühl-Schmier-Emulsion – heißt es bei der Hartmetall-Kreissäge HCS 160 von Behringer Eisele. Die neue Säge eignet sich zum Trennen hochlegierter, wärmebeständiger Stähle mit größer als 1200 N/mm2 sowie mittels Hartmetall bestückter...

mehr...