Fräsmaschinen

Andrea Gillhuber,

Jetzt auch mit Siemens-Steuerung

Kunzmann stattet seine CNC-bedienbaren Fräsmaschinen der Baureihen WF 410 MC und WF 610 WC jetzt auch mit Steuerungstechnik von Siemens aus.

Die sowohl manuell als auch CNC-bedienbaren Fräsmaschinen der Baureihen WF 410 MC und WF 610 MC (Bild) gibt es jetzt auch mit Siemens-Steuerungstechnik . © Kunzmann

Bisher waren die Hybridmaschinen nur mit der Heidenhain-Steuerung TNC 620 erhältlich gewesen.

Das CE-konforme 2-Kanal-Tastenfeld wurde eigens für Kunzmann entwickelt. In die Bedienoberfläche der mit Touchscreen ausgelieferten Siemens-Steuerung hat das Unternehmen die Funktionen einer manuellen Fräsmaschine integriert: Sie sind im Handbetrieb zusätzlich zu den drei standardmäßigen CNC-Betriebsarten „Automatik“, „Einrichten“ und „Eingreifen“ verfügbar. Dadurch ist sicheres Fräsen auch bei geöffneten Türen und über manuelle Handräder möglich. Verkaufsstart ist zur EMO Hannover.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stahlfrässorten

Für weitere Werkzeugkonzepte

Sandvik Coromant bietet seine Stahlfrässorten GC4330 und GC4340 ab sofort auch für drei weitere Werkzeugkonzepte an: den Rundplattenfräser CoroMill 300, den Planfräser CoroMill 245 sowie den Fräser CoroMill QD.

mehr...

Trenn- und Schlitzfräser

Mit 0,8 bis 1,2 mm Breite

Slim Slit heißt die neue Reihe von Trenn- und Schlitzfräsern von Iscar. Die selbstklemmenden Komponenten sind je nach Anwendungen in der zähen Schneidstoffsorte IC1028 oder der verschleißfreien Schneidstoffsorte IC1008 ausgeführt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige