Fräsmaschinen

Andrea Gillhuber,

Jetzt auch mit Siemens-Steuerung

Kunzmann stattet seine CNC-bedienbaren Fräsmaschinen der Baureihen WF 410 MC und WF 610 WC jetzt auch mit Steuerungstechnik von Siemens aus.

Die sowohl manuell als auch CNC-bedienbaren Fräsmaschinen der Baureihen WF 410 MC und WF 610 MC (Bild) gibt es jetzt auch mit Siemens-Steuerungstechnik . © Kunzmann

Bisher waren die Hybridmaschinen nur mit der Heidenhain-Steuerung TNC 620 erhältlich gewesen.

Das CE-konforme 2-Kanal-Tastenfeld wurde eigens für Kunzmann entwickelt. In die Bedienoberfläche der mit Touchscreen ausgelieferten Siemens-Steuerung hat das Unternehmen die Funktionen einer manuellen Fräsmaschine integriert: Sie sind im Handbetrieb zusätzlich zu den drei standardmäßigen CNC-Betriebsarten „Automatik“, „Einrichten“ und „Eingreifen“ verfügbar. Dadurch ist sicheres Fräsen auch bei geöffneten Türen und über manuelle Handräder möglich. Verkaufsstart ist zur EMO Hannover.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierte Teilefertigung

Automation im XXL-Format

Die Fischer GmbH, ein Werkzeugbauer aus dem sächsischen Geringswalde, hat die Vorteile des Fräs-Bearbeitungszentrums Mikron HPM 1850U von GF Machining Solutions erkannt: Sogar die Grundplatten für die größten Werkzeuge fertigt das Unternehmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...