zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

EMO 2017

Intelligente CNC-Prozesse

Spring Technologies, Anbieter von Software zur Effizienzsteigerung von CNC Maschinen, präsentierte auf der diesjährigen EMO die Software NCSIMUL Solutions, welche automatisierte, intelligente und flexible CNC Prozesse ermöglicht.

NCSIMUL Solutions von Spring Technologies

Allein das Modul NCSIMUL 4CAM wurde in den letzten Monaten mehrfach preisgekrönt. Die Software NCSIMUL Solutions 2017 steuert den gesamten digitalen Prozess in der NC Bearbeitung, der sich aus NC Simulation, Optimierung, der automatischen Konvertierung von NC Programmen, 3D Werkzeugmanagement sowie digitalem Dokumentenmanagement zusammensetzt. Konkret bedeutet dies, dass NCSIMUL Solutions 2017 eine durchgängige bidirektionale Datenplattform beinhaltet, die Technologiedaten zu Maschinen, Bearbeitung, ein Werkzeugverwaltungssystem und digitaler Dokumentation führt. Alle Daten stehen beim Maschinentausch interaktiv zur Verfügung und werden per Klick an die Leistungsdaten der Maschine angepasst - inklusive der NC Programmoptimierung. Auch digitales Werkzeugmanagement ist dank dem eigenen integrierten 3D Modul möglich. Die im System enthaltenen Mastermodelle (nach DIN4003 / ISO 13399) sind außerdem vordefiniert für eine schnellere Erstellung von Komponenten und Komplettwerkzeugen.

Besucher konnten die Software nicht nur in Live-Demos entdecken, sondern auch den Maschinentausch mit virtuellen NCSIMUL Maschinen quasi „zum Anfassen“ erleben. In einer Virtual Reality Area konnten User die NC-Bearbeitung in der virtuellen Maschine in Echtgröße starten, simulieren und dann mit dem Bearbeitungsprogramm auf eine neue Maschine mit unterschiedlicher Kinematik und Steuerung wechseln. Wer kann schon von sich behaupten, eine Mehrachs-Fräsmaschine während der Zerspanung „selbst“ betreten zu haben?
Beim abendlichen Get-Together mit Fingerfood-Buffet gab es nach einem intensiven Messetag eine weitere Möglichkeit für Networking und lockere Gespräche.

Anzeige

Innovationspreis auf der EMO

Die Software überzeugte auch die Jury des EMO Awards. Damit wurde die Auszeichnung mit dem MM Award zur EMO in der Kategorie „CAD/CAM-Systeme“ zu einem weiteren Messe-Highlight für das Unternehmen.

Neue Marktpotenziale in der Zerspanung

Die Produktionskosten im Shopfloor bestehen aus Material-, Werkzeug- Personal- und Maschinenkosten. "Unser Ziel ist es, diese Kosten durch optimierte und automatisierte, digitale Prozesse zu reduzieren und damit unseren Kunden maximale Flexibilität und Produktivität zu ermöglichen", sagt Gilles Battier, CEO von Spring Technologies. „Schnell auf neue Herausforderungen reagieren zu können, wird damit zum Wettbewerbsvorteil. Bei den ersten Kunden mit der neuen NCSIMUL Solutions 2017 ist dies bereits der Fall.“

Weitergehend ergeben sich durch die durchgängige digitale Prozesskette auch ganz neue Möglichkeiten im Bereich des standortübergreifenden Projektmanagements und Sourcing. Denn laut Hersteller verbindet die Software die digitalen Fortschritte der Industrie 4.0 mit den realen Anforderungen der CNC-Fertigung.

Herbert Schönle, General Manager DACH von Spring Technologies, zieht ein Resümee: "Für uns war die EMO mit ihrem Fokus auf spanende Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge, einen automatisierten Materialfluss, Computertechnologie und internationaler Besucherstruktur eine der wichtigsten Messen dieses Jahr. Seit dem ersten Messetag konnten wir sehr zahlreiche und qualitativ wertvolle Gespräche auf unserem Stand verzeichnen und freuen uns auf viele Projekte mit unseren Neukunden.“ kp

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2019

Neue Universalmaschinen bei Grob

Auf der EMO stehen bei den Grob-Werken neben der neuen Access-Serie aus dem Universalmaschinenbereich auch die Bearbeitungszentren für Rahmenstruktur- und Fahrwerksteile, die aktuellen System- und Automatisierungslösungen im Mittelpunkt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige