Gewindeformer

Andreas Mühlbauer,

Gewindeformer steigert Produktivität

Mit dem CoroTap 400 hat Sandvik Coromant einen für ISO-P-Stahl optimierten Gewindeformer auf den Markt gebracht. Konzipiert wurde das Werkzeug für die Automobilindustrie.

Gewindeformer

Durch die erhöhte Stollenanzahl und eine kürzere Gewindelänge lässt sich das Drehmoment an der Werkzeugmaschinenspindel reduzieren und höhere Schnittgeschwindigkeiten erreichen. Dadurch erhöht sich die Prozesssicherheit, es kommt zu weniger Maschinenstillstände und die Kosten pro Bohrung werden reduziert. Desweiteren konnte die Standzeitverbessert werden. Das Werkzeug wird mit neuem Substrat und neuer Beschichtung hergestellt und hat eine Geometrie, die die für die Bearbeitung eines Stahlbauteils erforderliche Kraft um bis zu 30 Prozent reduziert. Der Gewindeformer wurde für die Bearbeitung von Stählen bis 330 HB konzipiert. Er eignet sich für die Bearbeitung von Automobilkomponenten wie Pleuelstangen, Radnaben, Kurbelwellen, Achsen, Zahnrädern und Getrieben. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fließlochbohrer

Durch dick und dünn

können Sie mit dem Thermdrill-Verfahren gehen - besonders durch dünn, denn gerade bei dünnwandigen Teilen stabile Schraubverbindungen herzustellen, ist nicht einfach. Bei der traditionellen Einsetzung von Schweiß-, Niet- oder Pressmuttern sind...

mehr...
Anzeige

EMO Hannover 2019

EMO Hannover zeigt Industrial IoT

Werkzeughersteller und ihre Anwender sprechen mittlerweile ganz selbstverständlich über digitale Zwillinge, Cloud und Big Data Analytics. Das alles geschieht unter dem Dach des „Industrial Internet of Things IIoT“ – einem der Leitthemen der EMO...

mehr...