Endenbearbeitung

Ende gut, alles gut

Kunden suchen im Wesentlichen nicht nur die passende Maschine im Sinne eines Produktes, sondern vor allem die abgestimmte Lösung. Und eine solche Lösung wird in Form der Arla-Endenbearbeitungslösung angeboten. Die systematische und konstruktiv verbesserte Zusammenführung der Bearbeitungseinheiten im Verbund mit dem zentrischen Schnellspanner führt zur Endenbearbeitungsmaschine als Ergebnis eines idealen Lösungsansatzes. Dieses Produkt entspricht einer CNC- Drehmaschine mit sozusagen umgekehrtem Vorzeichen: Werkstück steht – Werkzeug dreht. Und wenn eine solche Maschine sogar von zwei Seiten simultan das Werkstück bearbeiten kann, dann geht es im Prinzip um zwei unabhängige CNC-Drehmaschinen im Parallelbetrieb. Die zusätzliche Integration von weiteren CNC-Achsen (Querachsen) oder auch optional eines Werkzeugwechslers führt letztendlich zu einem erweiterten Maschinenkonzept.

Es können ein- oder zweiseitige Bearbeitungen vorgenommen werden. Hierbei dreht das Werkzeug, wobei das Werkstück immer mittig wiederholgenau fixiert ist. Rohre oder Wellen mit Durchmesser 10 bis 325 Millimeter lassen sich in einer Aufspannung bohren, planen und fasen sowie innen und außen drehen. HSK-Werkzeugaufnahmen werden bis zu Größe 100 unterstützt. Auf Wunsch können Werkzeugmaschinen des Herstellers mit Werkzeugwechsler ausgestattet werden. Eine Besonderheit ist der Einsatz von Plandrehköpfen für die Bearbeitung von Konturen, Rundungen, Nuten und Gewindekonturen. Die Einheiten und Spannsysteme werden auch separat angeboten. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rohrfasplatte

Ohne dickes Ende

Kleine bzw. dünne Rohre im Durchmesserbereich zwischen 5 Millimeter und 10 Millimeter finden heute in nahezu allen Branchen ihren Einsatz. Als Einspritzleitungen, Benzinleitungen, oder Ölleitungen in Motoren, werden sie vielfach eingesetzt.

mehr...

Endenbearbeitung

Modular und flexibel

Im Rahmen der Endenbearbeitung von Rohren und Wellen lassen sich die Einheiten (Spindel-, Schlitteneinheiten) aus dem Hause Arla sowie die hierzu besonders geeigneten zentrischen Spannvorrichtungen modular einsetzen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Spannvorrichtung

Präzise Positionierungen

erlaubt die Werkstückspannvorrichtung XR von Arla. Die überarbeitete Modellreihe ist eine robuste Werkstückspannvorrichtung für das zentrische und wiederholgenaue Spannen von symmetrischen Werkstücken an wie z.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...