EMO 2019

Andreas Mühlbauer,

Neue Universalmaschinen bei Grob

Auf der EMO stehen bei den Grob-Werken neben der neuen Access-Serie aus dem Universalmaschinenbereich auch die Bearbeitungszentren für Rahmenstruktur- und Fahrwerksteile, die aktuellen System- und Automatisierungslösungen im Mittelpunkt.

Die Universalmaschine G550a ist ein echter Allrounder. © Grob-Werke

Insgesamt hat Grob elf Maschinen aus dem Universal- wie auch Systemgeschäft ausgestellt. Darüber hinaus können sich die Besucher in verschiedenen Informations- und Präsentationsbereichen über das komplette Dienstleistungsangebot informieren. Hierzu zählen unter anderem die eigens entwickelten Software-Lösungen von Grob-Net4Industry sowie smarte Serviceprodukte und innovative Schulungskonzepte.

Die kosteneffizienten Allrounder im Universalmaschinengeschäft der Access-Serie G350a und G550a werden erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Mit ihrer reduzierten Standardausstattung stellen sie die kostengünstigere Version der Grob-Universalmaschinen dar und überzeugen durch ihre kürzere Amortisationszeit bei hoher Bearbeitungsqualität. Auf der Messemaschine G350a wird die Bearbeitung eines Aluminium-Strukturbauteils aus der Aerospace-Branche gezeigt, während die G550a eine Leistungszerspanung in Stahl demonstriert.

Aus dem Bereich Systemgeschäft stellt Grob in diesem Jahr eine 2-spindlige Systemmaschine mit Palettenwechsler aus. Demonstriert wird der Palettenwechsel mit je einem Roh- und Fertigteil eines Querlenkers und eines Turboladers. Als weiteres Highlight zeigt das Unternehmen eine verkettete Systemanlage mit Linearportal.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrie 4.0

Digitale Lösungen für die Fertigung

Unter dem für die EMO Hannover 2019 gewählten Motto „Connected to your needs“ stellt GF Machining Solutions digitale Lösungen vor, mit denen Kunden die Leistung ihrer Maschinen und Werkstätten verfolgen, Prozesse automatisieren und ihre Maschinen...

mehr...