Lasermessgerät

Ein präziser Längenabgleich

kleiner und großer ist häufig schwierig – und auch gebrauchte Werkzeuge, mit eventuellen Schmutzanhaftungen bereiten manchen Lasermessgeräten Schwierigkeiten und vor allem das prozesssichere Messen sehr kleiner Werkzeugdurchmesser. Auch das Ausrichten des Lasers und das eindeutige Bestimmen des Fokuspunktes bereitet oft Probleme.Nach langjähriger, gezielter Entwicklungsarbeit und nach Tests im täglichen Einsatz bei Erstanwendern stellt M&H eine neue Generation Laser Tool Setter vor, die nicht nur diese Punkte grundlegend verbessert, sondern auch den Umgang mit den Geräten wesentlich vereinfacht.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lasergeräten ist der Körper des Laser Tool Setters aus Edelstahl gefertigt, nicht nur um dem rauhen Umfeld im Arbeitsraum der Maschine zu trotzen, sondern um thermische Schwankungen und Fehlmessungen zu minimieren. Wie alle Messtaster des Unternehmens aus Waldburg bei Ravensburg ist auch dieser nach IP68 tauchdicht. Der Laser selbst sitzt gut geschützt hinter einer Schutzkappe, die zur Reinigung einfach mit der Hand abgezogen werden kann. Sie beherbergt auch einen motorisch betätigten Verschluss, der das Eindringen von Spänen oder Schmutzpartikeln während der Ruhezeiten des Lasers verhindert. Der Laserstrahl ist weit oben angeordnet, um auch sehr kurz gespannte Werkzeuge ohne Kollisionsgefahr zu messen. Mit seiner neuen Technologie kann das Lasermessgerät sogar Werkzeuge kleinsten Durchmessers, auch kleiner 10 µm, genau und prozesssicher vermessen. Mit einem Kalibrierdorn wird der Laser punktgenau positioniert und dann befestigt. Das Anschließen eines Kabels und der Standard-Druckluftversorgung ist ausreichend. Alle notwendigen Schaltungen und Elektronikinterfaces sind integriert.

Anzeige

Die Bedürfnisse der Kunden stehen in allen ablaufenden Prozesse im Mittelpunkt des Handelns. Mit dieser Philosophie hat sich das Unternehmen aus Waldburg seit der Gründung im Jahre 1991 zu einem der technisch weltweit führenden Unternehmen für Messtaster-Technologien in der Werkzeugmaschine entwickelt. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lasys

Laserschneidmaschine mit 35 bis 200 W

Mit Lasermaxx Plott hat Cameo Laser eine Laserschneidmaschine mit Leistung von 35 bis 200 W im Angebot. Das mit DC-Laserquelle ausgestattete CO₂-System ist in vier Größen mit den Bezeichnungen Lasermaxx Plott 60, 70, 100 und 125 mit Arbeitsfeldern...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...