CNC-Steuerung

Energiebewusster Steuermann

Die Produktivität erhöhen und den Energieverbrauch senken – das muss kein Widerspruch sein. „Moderne CNC-Lösungen unterstützen Betreiber bei der Optimierung ihrer Maschinen und Bearbeitungsprozesse“, weiß Andreas Jenke, Leiter Vertrieb Branche Werkzeugmaschinen der Bosch Rexroth AG. „Dabei kommt es sowohl auf die Hardware als auch auf die Software an. Das hat Rexroth bei der Entwicklung der neuen Systemversion von Indra Motion MTX berücksichtigt. Die CNC-Steuerung schafft die Voraussetzung für mehr Produktivität indem sie Programme deutlich schneller abarbeitet, was wiederum Bearbeitungszeiten verkürzt und Nebenzeiten verringert. Erreicht haben wir diesen Leistungszuwachs durch den Einsatz eines Mehr-Kern-Prozessors in der Version Advanced.“

Die CNC-Lösung mit integrierter SPS ist hinsichtlich Funktionalität und Leistung skalierbar: Anwender wählen je nach Anzahl der Achsen einer Maschine zwischen Micro, Standard, Performance und Advanced. „Das trägt auch der zunehmenden Relevanz von Universal-Bearbeitungszentren Rechnung, die Arbeitsschritte unterschiedlicher Technologien ohne aufwändiges Umspannen vereinen“, so Jenke. „Weiterhin reicht die Rechenleistung aus, um für sanftere Bewegungsübergänge auch verschleifende Bewegungen und definiertes Eckenrunden durch Spline-Interpolation zu realisieren. Durch die Möglichkeit, die Beschleunigungsänderung einzelner Achsen gezielt zu beeinflussen, lässt sich auch Energie sparen.“ Mit dem Energiemonitoring können Bediener den Energieverbrauch zum Beispiel von Antriebsachsen oder Nebenaggregaten für Hydraulik und Kühlschmiermittel aufzeichnen. Der Energieverbrauch lässt sich aber auch pro Werkstück ermitteln. Ändern sich Werkstückmaterial, Verschleiß der Werkzeuge oder Hilfs- und Schmierstoffe, macht ein Vergleich anhand von Trenddiagrammen den Energieverbrauch transparent. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Künstliche Intelligenz

Smarte CNC-Steuerung von Okuma

Okuma präsentierte im November 2016 die neue Steuerungsgeneration OSP-P300A. Als Herzstück der Maschinen, die die nächste Generation von Smart Factories antreiben, verfügt die Steuerung über eine ‚Deep-Learning‘-fähige künstliche Intelligenz.

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

CNC-Integration

Assistenz mit fliegendem Wechsel

Es gibt mit einer CNC-Integration einfach keinen Unterschied mehr beim Bedienen und Programmieren. Die so gewonnene Effizienz und Flexibilität beim Rüsten, Laden und im maschinennahen Materialfluss ermöglicht den unmittelbaren Wechsel zwischen Holz,...

mehr...

CNC-Steuerung

Siemens erweitert CNC-Steuerungsfamilie

Siemens hat den Funktionsumfang seiner Steuerungsfamilie Sinumerik 828 mit neuer Hard- und Software erweitert. Die kompakten CNC-Steuerungen sind nun mit der neuen Softwareversion 4.7 und der leistungsstarken PPU 2xx.3 ausgestattet. So kann etwa die...

mehr...