Bearbeitungszentrum

Flotter Achtfach-Werkzeugwechsler

Für den Sonnenschutz-Hersteller Warema hat Schmale Maschinenbau ein servoelektrisch angetriebenes Bearbeitungszentrum auch für kleine Stückzahlen und ohne Rüstzeiten entwickelt. Technisches Highlight ist ein Achtfach-Werkzeugwechsler an einer 40-t-Servopresse. Selbst der Wechsel vom ersten zum letzten der acht Werkzeuge dauert nur 600 Millisekunden, obwohl ein Positionierweg von knapp einem Meter gefahren wird. Jedes Ober- und Unterwerkzeug ist mit einem RFID-Chip ausgestattet, ein Fehleinbau damit ausgeschlossen. Gesteuert wird die neue Anlage von einem Fertigungsleitrechner. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weltneuheit

Closed-Loop für Stirnräder

Bei der Hausmesse im November stand im Klingelnberg Werk Ettlingen Oberweier die neueste Innovation im Fokus: eine Höfler Stirnrad-Maschine direkt vernetzt mit einem Klingelnberg Präzisionsmesszentrum.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roboter

In die Einzelteile zerlegt

Das Roboter-Bearbeitungszentrum der Wieland Anlagentechnik vereint die Flexibilität eines Roboters mit der Präzision eines Bearbeitungszentrums. Die Kuka-MX-Automation-Schnittstelle zur Sinumerik 840D-Steuerung mit Run MyRobot ermöglicht bei hoher...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

GF bei Opel

"Wahre Schönheit kommt vom Fräsen"

Opel begeisterte auf der IAA 2015 und investiert kräftig in das Automobil-Design der Zukunft. Im Stammwerk Rüsselsheim hat der Automobilbauer ein neues Designzentrum eingeweiht, ausgestattet mit Mikron Hochleistungs-Bearbeitungszentren von GF...

mehr...