Abstechen auf Drehzentren und Multitasking-Maschinen

Erweitertes Klingensortiment

Sandvik Coromant hat neue Klingen für sein Abstechsystem CoroCut QD vorgestellt. In Kombination mit einer neuen Prozessmethodik soll laut Hersteller die Stabilität des Werkzeugs durch die Neuausrichtung der resultierenden Schnittkraft deutlich verbessert werden. Bei konventionellen Werkzeugkonfigurationen für das Abstechen auf Drehzentren und Multitasking-Maschinen unterliegt die Vorschubbewegung in der XZ-Ebene systembedingten Einschränkungen: Bei Abstechprozessen wird der resultierende Vektor der Schnittkräfte zwangsläufig als Biegelast über den Werkzeugquerschnitt gelenkt, was zu hohen Belastungen und möglichen Verformungen führt.

Laut Hersteller verbessert die Schneidplatte für Abstechoperationen in der Y-Achse die Stabilität des Werkzeugs.

Um hier Abhilfe zu schaffen, hat der Hersteller eine Lösung entwickelt, die die Vorteile moderner Drehzentren und Multitasking-Maschinen nutzen soll, um das Werkzeug in Y-Richtung zu führen. Bei dem neuen Konzept wird die Oberseite der Wendeschneidplatte parallel zum Klingenende positioniert. Auf diese Weise wird der resultierende Vektor der Schnittkräfte ungefähr auf die Längsachse der Klinge ausrichtet. Laut Hersteller bestätigt die FEM-Analyse, dass dadurch die für herkömmliche Werkzeuge typischen kritischen Spannungen eliminiert werden und die Steifigkeit der Klingen im Vergleich zu Standardausführungen um das Sechsfache erhöht wird. Das ermöglicht schnellere Vorschubgeschwindigkeiten oder die Bearbeitung längerer Auskragungen ohne Einbußen in der Stabilität. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wendeschneidplatten

Bohrbearbeitungen in Aluminium

Sandvik Coromant hat CVD-beschichtete Wendeschneidplatten entwickelt. Die extrem harten Eigenschaften der Diamantbeschichtung sollen eine lange Standzeit bieten und in Kombination mit einem innovativen Spanbrecher- und Geometriedesign eine...

mehr...

Präzisionswerkzeuge

In Gelb präsent

Sie gelten als die „gelben Engel“ der EMO – immer zur Stelle, wenn plötzlich eine Maschine aufgrund eines Werkzeugproblems streikt. Das Serviceteam des Werkzeugherstellers Sandvik Coromant hat schon vielen Ausstellern den Messeauftritt gerettet und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Stahlfrässorten

Für weitere Werkzeugkonzepte

Sandvik Coromant bietet seine Stahlfrässorten GC4330 und GC4340 ab sofort auch für drei weitere Werkzeugkonzepte an: den Rundplattenfräser CoroMill 300, den Planfräser CoroMill 245 sowie den Fräser CoroMill QD.

mehr...
Anzeige

EMO 2019

Neue Universalmaschinen bei Grob

Auf der EMO stehen bei den Grob-Werken neben der neuen Access-Serie aus dem Universalmaschinenbereich auch die Bearbeitungszentren für Rahmenstruktur- und Fahrwerksteile, die aktuellen System- und Automatisierungslösungen im Mittelpunkt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugentwicklung

Trends in der Werkzeugentwicklung

Die Reduzierung des Treibhausgases CO2 ist zum weltweiten Ziel geworden, die Einfluss auf alle Bereiche unseres Lebens hat. Neue Anwendungsfelder entstehen, bestehende müssen angepasst werden. Auch die Entwicklung von Zerspanungswerkzeugen ist...

mehr...