5-Achs-Bearbeitungszentrum

Andrea Gillhuber,

BAZ für verschiedene Materialien

Mit dem 5-Achs-CNC-Bearbeitungszentrum AT-620 von Auratronic lassen sich sowohl Holz, Aluminium als auch Kunststoffe bearbeiten.

5-Achs-CNC-Bearbeitungszentrum AT-620. © Auratronic

Die Maschine verfügt über eine Tischfläche von 2.000 mm × 4.000 mm und bearbeitet Bauteile mit einer Höhe von bis zu 550 mm. Zwischen Bearbeitungstisch und Portal besteht keine mechanische Kopplung. So wird unter anderem die Übertragung von Schwingungen verhindert. Da der Tisch zum Be- und Entladen in den vorderen Bereich fährt, lässt sich die Maschine von drei Seiten bestücken.

Laut Unternehmen bietet der 5-Achs-Kopf eine Leistung von 16 kW. Die C-Achse verfährt ±362° und die A-Achse ±100°, wobei die A- und C-Achse auch geklemmt werden können.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Multi-Palettenspeicher

Ganzheitliche Automatisierung

Die Möglichkeiten, eine Werkzeugmaschine zu automatisieren, sind ebenso vielfältig wie die Gründe für eine automatisierte Werkzeugmaschine. Hedelius bietet verschiedene Automatisierungslösungen für seine Bearbeitungsmaschinen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

5-Achs-Bearbeitungszentrum

Neues Einstiegsmodell

Als Einstiegsmodell positioniert Okuma sein 5-Achs-Bearbeitungszentrum Genos M460V-5AX, welches durch Hommel vertrieben wird. Mit dem BAZ lassen sich Werkstücke mit 600 mm Durchmesser, 400 mm Höhe und 300 kg Gewicht bearbeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

5-Achs-Bearbeitungszentrum

Was für‘s Auge

Dank ihrer umfangreichen produktionstechnischen Kompetenzen ist es der Familie Rausnitz gelungen, das tschechische Unternehmen Meopta - optika zu einem Global Player für die Lieferprogramme Optik, Optomechanik und Optoelektronik umzubauen. Seit...

mehr...