Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Werkzeuge + Betriebsmittel> Mobile Größe

Beschaffung und WiederbeschaffungZügiges Teile-Management

Teile-Management

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb implementiert gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Würth Industrie Service die vollständige MRO-Versorgung für Bombardier Transportation am Standort Siegen.

…mehr

Große WerkbankMobile Größe

Ausreichend Arbeitsfläche und viel Platz fürs Werkzeug – welcher Monteur und Werker wünscht sich das nicht? Mit seiner neuen großen Werkbank setzt Gedore hier einmal mehr einen Maßstab. Die mobile Einheit überzeugt mit hoher Stabilität, viel Stauraum und einer automatisch versenkbaren Rückwand. SCOPE stellt die XL-Werkbank vor und wirft einen Blick auf die Fertigungsbedingungen.

sep
sep
sep
sep
Große Werkbank: Mobile Größe

Nicht nur in Werkstätten sind sie gefragt, auch die Industrie und andere Branchen machen von ihr Gebrauch, denn jeder professionelle Handwerker und Techniker braucht sie – eine robuste und zugleich flexible Arbeitsfläche auf der er Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten erledigen kann. Umso besser ist es, wenn diese Arbeitsfläche zugleich möglichst viel Stauraum für sein täglich benötigtes Werkzeug bietet und sich mobil von einem zum anderen Arbeitsplatz bewegen lässt. Die Werkbank 1504 XL aus dem Hause Gedore bietet eine solche mobile Arbeitsfläche mit entsprechendem Stauraum. Sie zeichnet sich durch die extreme breite Arbeitsfläche aus. Ihr Stauraum in den Schubladen und Fächern ist dadurch ebenfalls größer als bei herkömmlichen Werkbankgrößen.

Anzeige

Da die sorgfältige Sortierung und Lagerung der Betriebsmittel immer wichtiger wird, und für die tägliche Arbeit nicht nur Werkzeuge, sondern auch Ersatzteile und andere Kleinteile benötigt werden, sind alle Schubladen vollausziehbar konstruiert und individuell mit den im Lieferumfang enthaltenen Längs- und Querteilern ausrüstbar. Die Schubladen sind mit 40 Kilogramm belastbar; die unterste Schublade sogar mit 60 Kilogramm. Die bewährte Einhandbedienung mit Sicherheitsverriegelung verhindert ein ungewolltes Öffnen der Schubladen während des Schiebens. Die wertvollen Inhalte der Schubladen sind vor Diebstahl gesichert, da sich die Werkbank mittels Zylinderschloss zentral abschließen lässt.

Um ein leichtes, widerstandsloses Bewegen der Werkbank zu gewährleisten, wurde in der 1504 XL ein Hochleistungsfahrwerk verbaut. Es ist rollengelagert und mit zwei Lenkrollen (Durchmesser 125 Millimeter) und zwei Bockrollen (Durchmesser 200 Millimeter) leicht zu manövrieren. Beide Lenkrollen haben Totalfeststeller, so dass die Rollwerkbank sicher feststeht und ein unkontrolliertes Wegrollen beim Arbeiten auf der Arbeitsfläche vermieden wird. Wenn die Feststeller gelöst sind und die Werkbank ihren Einsatzort wechselt, bewahrt eine besondere Kantung des Werkers Ferse vor Verletzungen.

Schwerlasttauglich

Im täglichen Praxiseinsatz ist die Arbeitsfläche erheblichen Dauerbelastungen ausgesetzt. Die hochwertig ausgeführte und robuste Arbeitsplatte der Gedore 1504 XL ist eine Multiplex Schichtholzplatte aus Buche mit einer ergonomischen und anwendungsfreundlichen Arbeitshöhe von 985 Millimetern. Mit einer statischen Tragkraft von 700 Kilogramm (im mobilen Einsatz 500 Kilogramm) garantiert die Werkbank ein sicheres Arbeiten – selbst unter Schwerlast.

Um den Wünschen vieler Anwender nach noch mehr Stauraum gerecht zu werden, ist für diese Werkbank nun auch eine Rückwand lieferbar, die mit zwei Gasdruckfedern automatisch hochfahrbar ist. Mit einer Vierkantlochung und dem passenden Hakensortiment ermöglicht diese Rückwand eine übersichtliche Werkzeuganbringung. So ist das aufgehängte Werkzeug auch im eingefahrenen Zustand der Rückwand sicher und ordentlich verstaut. Die Rückwand hat, passend zur Werkbank, eine Breite von 1190 Millimetern und ist 70 Millimeter tief. Die Höhe der ausgefahrenen Rückwand umfasst 640 Millimeter. Damit bringt es diese Werkbank mit ausgefahrener Rückwand auf eine Höhe von insgesamt 1625 Millimeter. Wie die Werkbank selbst, ist auch die Rückwand im für die Gedore-Produkte typischen Blau pulverbeschichtet.

Klar ist: Die Anforderungen an eine Werkbank variieren je nach Einsatzort. Im Hause des Remscheider Herstellers gibt es daher seit mehr als 40 Jahren eine Abteilung, die sich explizit mit Blechartikeln beschäftigt, deren Beschaffenheit die Kundenanforderungen befriedigt. Mit aufwändigen Arbeitsschritten und ausgebildetem Fachpersonal, garantiert man hier ein Qualitätsniveau „Made in Germany“.

Täglich werden in der Blechabteilung hochwertige Stahlbleche in unterschiedlichen Materialgüten, -dicken und -maßen angeliefert, die zu den einzelnen Teilen der Werkzeugwagen, Blechkästen, Lochwänden oder eben der Werkbank 1504 XL weiterverarbeitet werden. Diverse Blechbearbeitungsmethoden ermöglichen die optimale Bearbeitung einzelner Werkbankteile.

Vom Kanten, Lochen, Schneiden, Stanzen, Ausklinken, Biegen, Falzen, Tiefziehen und Punktschweißen bis hin zum Lackieren erledigt Gedore jeden Arbeitsschritt im eigenen Haus. Ein wichtiger Arbeitsschritt in der Blechabteilung ist dabei die Oberflächenbehandlung der Bleche. Sie werden pulverbeschichtet, um als Endprodukt in der Anwendung robust und langlebig zu sein. Schwierige Stellen werden von einem Mitarbeiter manuell vorgepulvert, bevor gemäß Programm-Nummer das Teil automatisch durchgepulvert wird. Dabei wird das überschüssige Pulver aufgefangen und wieder verwendet. Der frisch aufgetragene Pulverlack wird dann im Ofen bei zirka 180°C getrocknet beziehungsweise eingebrannt.

In der Anlage werden je nach Produkt verschiedene Lacke eingesetzt: Struktur-, Hammerschlag-, Metalleffekt- und Glattlacke. Geschlossene Wasserkreisläufe und ständige Kontrollen des PH-Wertes garantieren den umweltfreundlichen Umgang. Der Hersteller bietet übrigens 33 unterschiedliche Farben an. Die 1504 XL wird beispielsweise in den „Gedorit-Blau“ mit Schubfächer und Tür in „Gedorit-Silber“ geliefert. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Große Werkbänke: Neu im Sortiment

Große WerkbänkeNeu im Sortiment

von Hahn + Kolb sind die übergroßen Werkbänke der Baureihe Anke von Anton Kessel. Außerdem vertreibt der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant exklusiv nun auch XXL-Schubladen für die Anke-Werkbänke mit einer Plattenlänge von 1.

…mehr
Reinraum-Werkbank: Gegen die Aufladung

Reinraum-WerkbankGegen die Aufladung

hat Spetec seine Reinraum Werkbank um eine in die Arbeitsfläche eingelassene Absaugeinheit mit integriertem Ionisator erweitert. Durch den erzeugten Unterdruck werden Teile in einem Arbeitsgang durch Absaugen gereinigt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Gedore Torque Solutions

Hochmoment-SchraubtechnikLösomat ist jetzt Gedore Torque Solutions

Seit Jahresbeginn ist Lösomat, Hersteller von Hochmoment-Schraubtechnik, vollständig in die Gedore Gruppe integriert und firmiert als Gedore Torque Solutions. Als sichtbares Zeichen der Integration wurde das visuelle Erscheinungsbild an den Markenauftritt von Gedore angepasst.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Teile-Management

Beschaffung und WiederbeschaffungZügiges Teile-Management

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb implementiert gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Würth Industrie Service die vollständige MRO-Versorgung für Bombardier Transportation am Standort Siegen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung