Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Werkzeuge + Betriebsmittel> Der Erfinder

Beschaffung und WiederbeschaffungZügiges Teile-Management

Teile-Management

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb implementiert gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Würth Industrie Service die vollständige MRO-Versorgung für Bombardier Transportation am Standort Siegen.

…mehr

BohrmaschinenDer Erfinder

der weltweit ersten elektrischen Handbohrmaschine, das Unternehmen Fein, hat kürzlich drei neue Bohrmaschinen vorgestellt. Die Netzbohrmaschinen (Generation Bop) eignen sich zum Bohren, Senken sowie Gewindeschneiden und wurden für die Bearbeitung von Metall, Holz, Kunststoff und Verbundwerkstoffen entwickelt. Sie finden Einsatz im Metall-, Maschinen- und Stahlbau sowie im Innenausbau oder in der Kfz-Instandsetzung.

sep
sep
sep
sep
Bohrmaschinen: Der Erfinder

Die drei neuen Modelle ersetzen die Baureihen 630 und 636. Sie sind für unterschiedliche Anwendungen entwickelt und ergänzen das umfangreiche Fein Programm aus Dreh- und Schlagbohrern sowie Kernbohrmaschinen. Die Fein Bop 6 ist eine Eingang-Bohrmaschine für Durchmesser bis sechs Millimeter in Stahl. Mit einer hohen Drehzahl von bis zu 4.000 Umdrehungen in der Minute und einer großen Durchzugsstärke ermöglicht sie effiziente Bohrungen im Metallbau sowie bei Arbeiten in Holz oder Kunststoff. Für Montagearbeiten vor Ort ist die kompakte Bop 10 entwickelt (9 Nm Drehmoment). Die Eingang-Bohrmaschine eignet sich für Bohrungen bis zehn Millimeter Durchmesser in Stahl und ebenfalls für Gewindeschnitte bis M6. Die Bop 10-2 schließlich ist eine universelle Zweigang-Bohrmaschine mit einem idealen Drehzahlbereich für Stahl und Edelstahl bis zehn Millimeter Durchmesser. Eine mechanische Drehzahluntersetzung sorgt im ersten Gang für eine große Durchzugskraft. Mit einem Drehmoment von 20 Newtonmeter ist die Maschine für viele Anwendungen und Materialien geeignet, auch für Gewindeschnitte bis M10.

Anzeige

Fein produziert seine Bohrmaschinen in Topfbauweise. Die vier Baugruppen – Bohrfutter, Getriebe, Bohrmotor/Motorgehäuse und Handgriff – sind dabei in einer linearen Achse extrem stabil und mechanisch verwindungssicher angeordnet. Wesentliches Merkmal der Topfbauweise ist ein glasfaserverstärktes Motorgehäuse, das Polpaket und Anker vollständig ummantelt. Außerdem ist der Getriebekopf aus Metall hergestellt und gewährleistet einen sicheren Sitz der Kugellager und dadurch eine hohe Rundlaufgenauigkeit. Hoch beanspruchte Bauteile wie Bohr- und Ankerwelle sowie Lager sind ruhig und vibrationsfrei gefasst. Das sorgt für eine lange Lebensdauer auch bei hoher Belastung durch Stöße oder im Dauereinsatz. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Absaugsystem: Ohne Schlauch

AbsaugsystemOhne Schlauch

Das neue Absaugsystem M12 DE von Milwaukee braucht keinen Netzanschluss und keinen Saugschlauch. Denn das nur 1,66 kg leichte Gerät wird mit einem 12 V Lithium-Ionen-Akku betrieben und direkt ans Bohrwerkzeug montiert.

…mehr
Bohrmaschine: Mit starken Akkus

BohrmaschineMit starken Akkus

Für den Dauereinsatz in Industrie und Handwerk hat Fein leistungsstarke Bohrmaschinen mit Lithium-Ionen-Akku-Technologie sowie bürstenlosem Motor entwickelt. Im Gegensatz zu Standard-Akku-Bohrschraubern sind diese kabellosen Bohrmaschinen der Baureihe ABOP mit einem einhülsigen Metall-Schnellspannbohrfutter, Metall-Getriebegehäuse und einem Pistolengriff ausgestattet.

…mehr
Kernbohrsystem: Manuell zum Kern

KernbohrsystemManuell zum Kern

Werkzeug-Hersteller Fein hat eigenen Angaben zufolge „das weltweit erste handgeführte Kernbohrsystem für Metall“ entwickelt. Es verbindet die Vorteile einer Handbohrmaschine mit denen eines Hartmetall-Bohrwerkzeugs.

…mehr
Gewindebohrmaschine: Eine interessante Neue

GewindebohrmaschineEine interessante Neue

bietet Haas Automation. Kompakt und stark zeigt die DT-1 ihre Qualitäten als Hochgeschwindigkeitsmaschine zum Bohren und Gewindebohren mit umfassenden CNC-Fräsfunktionen. Ihr Arbeitsbereich misst 508 x 406 x 394 Millimeter, der T-Nuten-Tisch 660 x 381 Millimeter.

…mehr
Sicherheitskupplungen: Sicherheit im Tunnel

SicherheitskupplungenSicherheit im Tunnel

Das Verkehrsaufkommen erhöht sich Jahr für Jahr um ein Vielfaches. Moderne U-Bahn- und S-Bahn Netze sind daher unabdingbar. Die Hersteller von Tunnelbohrmaschinen werden daher auch in den kommenden Jahren über ausreichend Aufträge verfügen.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung