Werkstoff-Informationsmanagement

Schnelle Rückmeldung über Risiken

Das Software- und Datenpaket Granta Mi-Product Intelligence Package erlaubt es Fertigungsunternehmen, ihre Produkte zu optimieren und gleichzeitig regulatorische, Umwelt- und Zulieferer-Risiken auf ein Minimum zu senken.

Schnelle Rückmeldung über Risiken

Die Lösung bietet laut Granta erstmalig schnell und einfach anwendbare Werkzeuge, die mit umfassenden Material- und Umweltdaten innerhalb der CAD-Umgebung oder alternativ über einen Webbrowser eine interaktive, integrierte Rückmeldung hinsichtlich dieses Risikospektrums ermöglichen. Sie läuft auf dem Materialinformations-Managementsystem. Material-Universe, eines von vielen verfügbaren Datenmodulen, bietet Eigenschaftsprofile für ein komplettes Spektrum an technischen Materialien und damit verbundenen Prozessen; tausende Datensätze beschreiben etwa Metalle, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe. Erweitert wird dies durch regelmäßige Daten-Updates zu verbotenen Substanzen sowie den Auswirkungen der gesetzlichen Vorgaben, denen diese Stoffe unterliegen (z. B. Reach), oder zu Material-Zulieferer-Risiken wie aufgrund von Obsoleszenz, Preisschwankungen oder der Verwendung von Konfliktmineralien. MI:Materials Gateway 2.0 ermöglicht es, Materialzuweisungen innerhalb des CAD-Systems (Autodesk Inventor, Catia, NX, Creo, und Pro/Engineer) zu integrieren. Die Browserapplikation MI-BoM Analyzer ermöglicht es Anwendern, bestehende Materialstücklisten zu importieren und zu editieren, neue Stücklisten von aufzubauen, Materialien und Prozesse innerhalb dieser Listen zuzuweisen, und Berichte zu erstellen. -mc-

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige