Oberflächentechnologie

Schaeffler kauft PVD-Expertise

Die Schaeffler Gruppe hat das Unternehmen SIA Naco Technologies in Riga, Lettland, übernommen. Naco Technologies verfügt über Know-how zur Entwicklung neuer Schichtsysteme im Bereich Oberflächentechnik. So will Schaeffler durch den Zukauf seine Kompetenzen im Bereich der funktionalen Oberflächentechnik ausbauen.

Im Kompetenzzentrum Oberflächentechnik in Herzogenaurach kommen modernste Vakuum-Anlagentechnologien mit PVD (Physical Vapour Deposition)- und PACVD (Plasma Assisted Chemical Vapour Deposition)-Verfahren zum Einsatz.

Das Lettische Start-up-Unternehmen wurde im Jahr 2010 mit Unterstützung durch den Commercialization Reactor Riga, einer Vermittlungs- und Vermarktungsplattform für wissenschaftsgetriebene junge Unternehmen, in der Riga gegründet. Investiert und entwickelt haben dabei die Beteiligungsgesellschaften Imprimatur Capital, ZGI Capital und Proks Capital. Die Spezialisten bei Naco haben unter anderem das derzeit schnellste Verfahren bei der physikalischen Gasphasenabscheidung entwickelt. Dieser Ansatz wird auch PVD (Physical Vapour Deposition)-Technologie genannt und soll die im Großserieneinsatz befindlichen modernen Vakuum-Anlagen im Bereich von PVD- und plasmaunterstützten PACVD-Verfahren bei Schaeffler ergänzen und weiter optimieren. Naco hat derzeit sechs Mitarbeiter.

„Wir unterstreichen damit unseren Anspruch auf Technologieführerschaft auch im Bereich der Beschichtungstechnik“, bekräftigt Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Vorstand Technologie. „Mit der Übernahme von Naco haben wir uns die Erfahrung und Kompetenz eines in Fachkreisen hochgeschätzten Wissenschaftlers, fünf sehr gut ausgebildete Spezialisten und eine neuartige Prototyp-PVD-Anlage gesichert.“ Schaeffler erweitert so neben der Produkt- und Technologiekompetenz auch die Industrialisierungs- und Wertschöpfungskompetenz im Bereich Oberflächentechnik und sichert damit das gesamte Know-how dieser Schlüsseltechnologie im eigenen Hause.

Anzeige

Ziel: Quantensprung bei Beschichtungssystemen

Für Dr. Yashar Musayev, Leiter des Kompetenzzentrums Oberflächentechnik, sind die neuen Kollegen in Riga die ideale Ergänzung für diesen Bereich: „Gerade bei den umweltfreundlichen und innovativen PVD-Verfahren hat Naco Technologies die Entwicklung weiter vorangetrieben. Mit Professor Valery Mitin hat das Unternehmen einen international anerkannten Experten an der Spitze. Künftig können wir von seinen Erfahrungen und seinem Team exklusiv profitieren.“ Prof. Mitin ist Mitbegründer des jungen Unternehmens und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und der Produktion in der Nano-Industrie aus seiner Arbeit am Moscow High Technology Science Research Institute of Non-organic Materials. So war Prof. Mitin weltweit der erste Konstrukteur einer PVD-Anlage. Der 71-Jährige freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit den Spezialisten bei Schaeffler: „Gemeinsam können wir die Entwicklung neuer, noch leistungsfähigerer Beschichtungssysteme vorantreiben und bei den Produktionsmethoden einen Quantensprung realisieren.“ cs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Beschichtungen prüfen

Schießen statt Ritzen

Die Qualitätsanforderungen an optische Schichten und Beschichtungen von Verbundwerkstoffen, Werkzeugen und Sintermaterialien sind hoch. Eine neuartige semi-zerstörungsfreie Prüfung setzt auf Metallpartikel und Wasser, um nicht nur die punktuelle...

mehr...
Anzeige

Thermisches Spritzen

Gut geschützt

Als modernes Familienunternehmen entwickelt und fertigt Durit schon seit 30 Jahren Werkzeuge mit hohen Standzeiten und langlebige Bauteile aus Hartmetall. Mit über 400 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Portugal und Brasilien setzt sich das...

mehr...