Teilereinigungsanlage, Teilereinigungsanlage

Als kompakte Lösung

präsentiert Maschinenbauer Mafac aus Alpirsbach seine Reinigungsanlage. Das Ein-Bad-System arbeitet auf wässriger Basis und bietet laut Hersteller „auf kleinstem Raum hochwertige Verfahrenstechnik mit vielen anwenderfreundlichen Vorteilen“.

Unter anderem ist die Anlage mit der (patentierten) Technik des rotierenden Spritzreinigens ausgestattet: Das Spritzsystem bewegt sich gegenläufig zum Teile-Beschickungssystem, wobei die Korbrotation abgeschaltet oder auf eine Wippbewegung reduziert werden kann. Der Einsatz von Flach- und Vollstrahldüsen erlaubt zudem ein impulsdichtes und punktuelles Abreinigen der Werkstücke sowie parallel eine flächige Reinigung. Die Teiletrocknung erfolgt über ein Warmluft-Impulsblassystem mit zwei alternierend getakteten Rohren.

Außerdem ist das in den größeren Mafac-Maschinen bewährte zweistufige Ölabscheidesystem (ein Koaleszenzabscheider mit „Oberflächenschlürfer“) nun auch in dieser Kompaktanlage verfügbar. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Teilereinigungsanlage

Eine nagelneue Linie

für die Fertigung von Hilfsrahmen (PQ 46 - VW Passat) wurde kürzlich im Werk Wernigerode der Gießerei KSM Castings in Betrieb genommen (Taktzeit je Hilfsrahmen 55 Sekunden). Nach dem Fertigungsprozess sind die Teile zu reinigen und zu trocknen.

mehr...

Teilereinigungsmaschine

Dutzendfach bewährt

hat sich die Reinigungsmaschine, die Hersteller Mafac auf der letzten Turntec in Frankfurt präsentierte. Die Maschine namens Elba wurde 1996 erstmals ausgeliefert. Seither sorgen insgesamt mehr als 300 Maschinen dieser Baureihe, teils im...

mehr...

Teilereinigung

Vielseitige Reinigung

„Eine Maschine für viele Teile“, heißt es auf der kommenden parts2clean bei MAFAC. Im Fokus stehen die patentierte Reinigungstechnologie von MAFAC sowie neueste Entwicklungen rund um kinematisches Reinigen und Trocknen.

mehr...
Anzeige