Schichtdicken-Messgerät

Direkt in der Sonde

werden bei den neuen Schichtdicken-Messgeräten Mega-Check Pocket die analogen Signale digitalisiert und an das Anzeigengerät übertragen. Das ist das Besondere an den externen Sonden und man erreicht sehr genaue reproduzierbare Werte. Das Sondenkabel ist beidseitig steckbar (Anzeigegerät und Sonde) und daher servicefreundlich. Das handliche Format des Gehäuses ist mit gummiarmierten Seitenteilen ausgestattet und ist gegen Stöße geschützt. Die Bedienung ist einfach und wird mit nur einer Taste durchgeführt. Das Gerät ist für die Anwender gedacht, die keine Dokumentation der Messergebnisse benötigen. Obwohl das Gerät keinen Messwertspeicher hat, ist es dennoch möglich, die Statistik der letzten Messreihe anzuzeigen (ASR-Technik: Automatic-Statistic-Result). Das Gerät wird in den Ausführungen FE (zur Messung auf Eisen/Stahl) und NF (zur Messung auf Eisen/Stahl und NE-Metallen) angeboten. ee

Anzeige
Anzeige
909.0 KB
Technische DatenTechnische Daten Schichtdicken-Messgerät

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schichtdickenmessgerät

Nach drei Generationen

und über zehn Jahren werden die umsatzstarken Schichtdickenmessgeräte von Elcometer durch eine neue Generation ersetzt. Verfügbar in verschiedenen Modellen zur Schichtdickenmessung auf magnetischen und nichtmagnetischen Untergründen, ist die neue...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Präsidentin

Marjorie Steed leitet Cemecon

Staffelstabübergabe bei in der US-amerikanischen Cemecon-Niederlassung: Am 1. August 2019 trat Marjorie Steed die Nachfolge von Gary Lake an und leitet nun die Geschäfte von Cemecon. Ihre Beförderung ist Teil eines geplanten Übergangs.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugbeschichtungen

PVD-Schichten bis zu 12 µm Dicke

Cemecon bietet Werkzeugherstellern neue Perspektiven, wenn es um sehr dicke PVD-Schichten geht. Mit dem neuen Schichtwerkstoff FerroConQuadro sind bis zu 12 µm haftfest realisierbar, was für die Bearbeitung von Guss und Stahl neue Möglichkeiten...

mehr...