Reinigungs- und Trocknungstechnik

Trocknen und Reinigen am laufenden Band

Die gleichmäßig gesteuerte Verteilung von Hochgeschwindigkeitsluft zählt mittlerweile zur Domäne der Luftklingensysteme. Zu ihren Aufgaben gehört sowohl die Beseitigung von Oberflächenfeuchtigkeit als auch das Entfernen unerwünschter Beläge, Staub sowie allen Arten von Verschmutzungen. Der Fokus liegt zwar in erster Linie auf den Produkten, doch gilt die Endreinigung auch den Transportbändern selbst.

Noch immer bedienen sich große Produktionszweige herkömmlicher Systeme zur Oberflächenabblasung, die wiederum an einen hohen Energieverbrauch gekoppelt sind. Darunter fallen vielseitig einsetzbare Kompressoren für Druckluft, die gegenüber Luftklingensystemen aus Edelstahl oder Aluminium weitaus teurere Reinigungsluft erzeugen. Das oberste Ziel, Oberflächenfeuchtigkeit von Fertigerzeugnissen oder Verpackungen zu befreien, zählt darum nicht länger zu den Aufgaben etablierter Druckluftsysteme. Gleiches gilt für die Beseitigung von Belägen, Staub oder Verschmutzungen. Steigende Ansprüche an effektivere Produktionslinien machen vor einer ökonomischeren Trocknung und Reinigung nicht halt.

Die wirtschaftliche Erzeugung notwendiger Prozessluft schlägt sich zunächst in den weitaus niedrigeren Instandhaltungskosten bei Luftklingen-Gebläse-Kombinationen nieder. Sie sind einfach zu installieren und lassen sich an bestehende oder modifizierte Produktionslinien ohne weiteres anschließen. Spezielle Servicetechniker sind hierfür nicht erforderlich. Entsprechende Hersteller wie ACI sprechen ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme von einer zukünftigen Reduzierung der Betriebskosten um insgesamt 90 Prozent gegenüber herkömmlichen Druckluftsystemen. Mehrstufen-, Radial- oder Kompaktgebläse führen Luft durch einen parallelen Schlitz und erzeugen mit niedrigem Druck und hoher Geschwindigkeit einen einheitlich ölfreien Luftvorhang. Das System bedarf keiner aufwendigen Reinigungsvorgänge, da mit Filtern versehene Einlaßöffnungen an den Gebläsen das Eindringen von Verschmutzungspartikeln verhindern.

Anzeige

Druckluftbetriebenen Systeme verschaffen sich lautstark Gehör, die Luftklingen-Düsentechnologie arbeitet jedoch bedeutend leiser. Ein niedrigerer Druck sowie reduzierte Expansionsverhältnisse vermeiden lautstarke Turbulenzen. Zusätzliche Verkleidungsmöglichkeiten der Gebläse kommen einer Senkung des Geräuschpegels um ein weiteres entgegen.dc

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Luftklinge

Scharfe Luft

Wo gehobelt wird da fallen Späne und wo gestrahlt oder gespritzt wird, da fliegt der Staub. Der ist in industriellen Abläufen aber nur selten gewünscht. Deshalb setzen Anwender von Strahlanlagen und Lackiersystemen mittlerweile auf...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige