Härteprüfgeräte

Zwei neue

Härteprüfgeräte der Marke Atorn hat der Stuttgarter Werkzeugdienstleister und Systemlieferant Hahn + Kolb in sein Programm der Mess- und Prüftechnik aufgenommen. Die Geräte sind preisgünstige Einstiegsvarianten für die Rockwell-Härteprüfung und eignen sich sowohl für die normgerechte Messung nach Rockwell als auch Super-Rockwell. Die Geräte bieten alle wichtigen Funktionen für die reine Härteprüfung ohne überflüssige Ausstattungen.

Die neuen Geräte gibt es als mechanische Variante für manuelle Prüfvorgänge sowie in der elektronischen Version für automatisierte Prüfabläufe. Bei der elektronischen Ausführung mit integriertem Messrechner erfolgt der gesamte Messablauf einschließlich Kraftaufbringung vollautomatisch, sobald das Bauteil eingespannt ist. Bedienerfreundliche, übersichtliche Touch-Screen-Displays erleichtern die Handhabung: Die Ergebnisse werden numerisch oder grafisch angezeigt.

Eine mehrsprachige Software ermöglicht die einfache Umrechnung in andere Härteskalen und den Export der Daten auf externe Rechner über verschiedene Schnittstellen (USB, RS-232 und LAN). Das elektronische Härteprüfgerät kann damit auch problemlos in vorhandene Produktions- und Laborprozesse integriert werden. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Extensometer

Prüfen unter hohen Temperaturen

In vielen Branchen sind eingebaute Komponenten hohen Temperaturen ausgesetzt. Typische Beispiele dafür sind Turbinen von Flugzeugen und Abgaskrümmer von Fahrzeugmotoren. Wird hier der falsche Werkstoff genutzt, kann eine zyklische thermische...

mehr...
Anzeige

AMB 2018

Vorteile durch Spänerecycling

Der Recyclingkreislauf von Aluminium beginnt und endet im Schmelzwerk. Dazwischen wird das Leichtmetall in verschiedenen Industriebetrieben diverser Branchen zerspant und im Idealfall mit Brikettieranlagen zu hochfesten Briketts gepresst. Aber warum...

mehr...