Großflächenschleifer

Kennen Sie die Röhrennasen?

Sie unterstützen den schnellen Verzehr von Tintenfisch und sorgen für große Flügelspannweiten. Träger dieser Röhrennasen ist ein Seevogel, den bestimmt jeder kennt, der Albatros. Nach ihm benannt ist auch ein ergonomischer Großflächenschleifer für die riesigen Rotorblätter von Windenergieanlagen, deren Spannweiten inzwischen ebenfalls stattliche Ausmaße erreicht haben.

Das Gerät von Holger Clasen schafft viel Fläche in kurzer Zeit: Durch drei miteinander gekoppelte Schleifer wird eine hohe Abtragleistung bei einer Schleiffläche von 530 Quadratzentimetern erreicht. Die seitlichen Kanten des Werkzeugträgers sind gepuffert, damit die Arbeitsflächen und angrenzenden Seitenflächen nicht beschädigt werden. Die Anordnung der Schleifteller ermöglicht eine konstant gute visuelle Kontrolle des Schleifbildes. Außerdem erlaubt das flexible Führungssystem des Großflächenschleifers eine gezielte Bearbeitung der Flächen bis in die Blattspitzen. Das ergonomische Werkzeugdesign trägt zur Effizienz bei, weil im Stehen geschliffen wird. Der vibrationsarme Lauf der Schleifer erleichtert dem Anwender zusätzlich die Arbeit. Ermüdungserscheinungen werden so reduziert und seine Aufmerksamkeit für die optische Kontrolle des Schleifergebnisses bleibt länger gleich hoch. Eine Absaugvorrichtung, die vor dem Einatmen gesundheitsgefährdender GFK-Stäube schützt, ist integriert. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...