Beschichtungen

Bonbonbunt

rasen Feuerwehrfahrzeuge dem Ort des Geschehens entgegen. Leuchtfolie macht die Wege frei und signalisiert Unverwechselbarkeit. Mit einem Überzug aus transparentem Nano-Lack verweilen Farben und trotzen glänzend oder matt jeder Waschstraße. Neben mechanischer Beständigkeit leisten alle so beschichteten Oberflächen mächtig Wiederstand gegen witterungsbedingte und chemische Einflüsse. Planenlack besitzt zudem eine Flexibilität von 350 Prozent. Dies bedeutet, dass sich diese Beschichtung auf das 3,5-fache dehnen lässt. Ein Antischmutz-Lack für jedwede Materialien erträgt Lösemittel ebenso wie Chemikalien und eignet sich aufgrund seiner antibakteriellen Oberfläche zum Beschichten medizinischer Geräte. Küchen- und Plattenlacke wiederum behaupten sich gegen unerwünschte Kratzer. Die in Nano-Lacken enthaltenen Komponenten unterschreiten im Übrigen die ab Oktober 2004 per VOC-Richtlinie festgelegten Grenzwerte für Emissionen. Damit stehen diese Produkte als Alternative zu herkömmlichen Lacken und Beschichtungen bereit.cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Grüne Stahlproduktion

Stahl soll CO2-neutral werden

Stahl gilt als der „Werkstoff des Lebens“. Ob bei Mobilität, Architektur, Maschinenbau, Möbeln, Schrauben oder Besteck – ein Leben ohne Stahl dürfte kaum vorstellbar sein. Das Problem: Die Herstellung von Stahl setzt sehr viel CO2 frei – für rund 7...

mehr...