Neue Präsidentin

Mara Hofacker,

Marjorie Steed leitet Cemecon

Staffelstabübergabe bei in der US-amerikanischen CemeCon-Niederlassung: Am 1. August 2019 trat Marjorie Steed die Nachfolge von Gary Lake an und leitet nun die Geschäfte von Cemecon Inc. Ihre Beförderung ist Teil eines geplanten Übergangs.

Marjorie Steed, neue Präsidentin von Cemecon. © Cemecon

Marjorie Steed begann ihre Karriere dort im Jahr 2006. 2015 wurde sie in den Vorstand aufgenommen und zum Vice President of Operations ernannt. Am 1. August löste sie nun Gary Lake als Präsident von Cemecon Inc. ab, der die Geschicke der Cemecon-Tochtergesellschaft über 20 Jahre leitete. „Mit dem Wachstum von HiPIMS- und Diamantbeschichtungen erlebt Cemecon eine aufregende Zeit. Ich bin begeistert und motiviert, unser Unternehmen in die Zukunft zu führen“, so Marjorie Steed. „Wir haben hier ein großartiges Team aufgebaut. Wir werden Garys Weg fortsetzen und unsere Beschichtungen und Anlagen in der gleichbleibend hohen Qualität liefern, auf die sich unsere Kunden verlassen."

Nur zwei Wochen nach der Übergabe der Präsidentschaft an Marjorie Steed verstarb Gary Lake plötzlich und völlig unerwartet. Er war mehr als 20 Jahre lang der Kopf und Motor der Cemecon Inc.

Cemecon Inc. versorgt nordamerikanische Werkzeughersteller seit 21 Jahren mit Premiumbeschichtungen und Beschichtungstechnologie. Lange konzentrierte sich CemeCon Inc. auf PVD-Beschichtungen, seit September 2014 beschichten die Experten in den USA Zerspanwerkzeuge auch mit der weltweit führenden Diamanttechnologie von Cemecon. Mit der jüngsten Erweiterung der nordamerikanische Zentrale 2018 auf 3.700 m2 wurden nicht nur die Kapazitäten für die Diamantproduktion vergrößert, sondern auch Platz für die zukunftsweisende HiPIMS-Technologie geschaffen. Nach 20 Jahren Wachstum beschäftigt das Unternehmen heute mehr als 50 Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugbeschichtungen

PVD-Schichten bis zu 12 µm Dicke

Cemecon bietet Werkzeugherstellern neue Perspektiven, wenn es um sehr dicke PVD-Schichten geht. Mit dem neuen Schichtwerkstoff FerroConQuadro sind bis zu 12 µm haftfest realisierbar, was für die Bearbeitung von Guss und Stahl neue Möglichkeiten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beschichtungen prüfen

Schießen statt Ritzen

Die Qualitätsanforderungen an optische Schichten und Beschichtungen von Verbundwerkstoffen, Werkzeugen und Sintermaterialien sind hoch. Eine neuartige semi-zerstörungsfreie Prüfung setzt auf Metallpartikel und Wasser, um nicht nur die punktuelle...

mehr...

Oberflächentechnologie

Schaeffler kauft PVD-Expertise

Die Schaeffler Gruppe hat das Unternehmen SIA Naco Technologies in Riga, Lettland, übernommen. Naco Technologies verfügt über Know-how zur Entwicklung neuer Schichtsysteme im Bereich Oberflächentechnik. So will Schaeffler durch den Zukauf seine...

mehr...