Programm zur Moulding Expo

Leichtbau BW und Messe Stuttgart kooperieren

In nahezu jeder Branche spielt "Gewichtsreduktion" mittlerweile eine große Rolle. Leichtbau gehört zu den wichtigsten Innovationstreibern und ist damit eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft. Grund genug für die Messe Stuttgart, sich diesbezüglich mit einem Profi auf diesem Sachgebiet zusammenzusetzen - der Leichtbau BW GmbH aus Stuttgart, einer baden-württembergischen Landesagentur zur Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung.

Gemeinsam wird in den kommenden Wochen ein adäquates Programm rund um das Thema "Leichtbau" erarbeitet und auf der Moulding Expo im Mai 2015 vorgestellt. Die Besucher der internationalen Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau dürfen hierzu ein Anwenderforum und geführte Rundgänge erwarten.

© Messe Stuttgart

Der Werkzeug- und Formenbau gewinnt bei der Herstellung von Leichtbau-Produkten entscheidend an Bedeutung - egal ob beim Spritzguss, beim Druckguss, bei carbonfaserverstärkten Kunststoffen oder bei Stanz- und Umformteilen. "Das Wissen, wie man kostengünstig hochkomplexe Werkzeuge entwickelt und produziert, stellt einen bedeutenden Beitrag zum Leichtbau dar", sagt Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer bei Leichtbau BW. "Denn mit funktionalen Werkzeugen werden bestimmte Leichtbautechniken erst ermöglicht. Insofern ist die Moulding Expo eine hervorragende Gelegenheit für Anwender, mit ausgefeilten Leichtbau-Technologien in Berührung zu kommen."

Anzeige

Für die Messe Stuttgart ist die Landesagentur daher ein idealer Partner, dessen Expertise dem Fachpublikum im Mai präsentiert werden soll. Für den Sprecher der Geschäftsführung der Landesmesse Stuttgart GmbH, Ulrich Kromer von Baerle, ist die Kooperation ein "weiterer perfekter Mosaikstein" im Messekonzept der Moulding Expo: "Die Landesagentur agiert als neutraler und branchenübergreifender Ansprechpartner für Industrie, Forschung und Gesellschaft und bietet unter anderem ihre Unterstützung bei Technologie- und Wissenstransfer-Fragen im Arbeitsfeld Leichtbau an. Das Angebot der Leichtbau BW GmbH ergänzt daher unser Veranstaltungsprogramm optimal."

Leichtbau sei aber mehr, als nur Kohlefasern zu verwenden oder neue Materialien einzubinden, heißt es bei Leichtbau BW. Vielmehr will man auf der Moulding Expo zeigen, dass ein komplettes Umdenken in Bezug auf Methoden, Prozesse und Werkstoffe erforderlich ist. Auch die damit verbundenen notwendigen Standardisierungen und neuen Arbeitsabläufe sollen als Teil der "industriellen Leichtbau-Revolution" im Anwenderforum der Stuttgarter Fachmesse im Mai gezeigt werden. "Im Zentrum steht dabei immer der Kundennutzen", betont Dr. Wolfgang Seeliger, der seine Leichtbau-Vision mit der Trias Mehrwert, Prozess und Simulation auch auf die Messe Stuttgart tragen will.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leichtbau

Hybridteile durch Rührreibschweißen

Ein neues Verfahren auf Basis des Rührreibschweißens erlaubt es, Aluminium- und Stahlbleche unabhängig der Blechdicke hochfest miteinander zu verschweißen. Dabei ist die Naht so stabil, dass sich die Hybridplatinen sogar tiefziehen lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leichtbau

Die Mobilität von morgen

Längst geht es im Leichtbau nicht mehr allein darum durch ein niedrigeres Fahrzeuggewicht Nutzlasten zu erhöhen und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Dank Konzept-Leichtbau eröffnen sich neue Möglichkeiten.

mehr...