Spritzgießmaschinen

Erhöhte Prozess-Stabilität

und mehr Produktivität bieten die elektrischen Spritzgießmaschinen von Fanuc. Das bedeutet vor allem stabileres Spritzgießen und optimale Wiederholgenauigkeit. Gleichzeitig sind die neuen Maschinen der B-Serie in der Lage, größere Werkzeuge oder Formen aufzunehmen. Die Entwicklungsingenieure vergrößerten den horizontalen Holmenabstand zum Beispiel für die verschiedenen Roboshot-Modelle auf 260 mm bis 810 mm.

Die neue Maschinengeneration nimmt nicht nur generell größere Formen auf, sondern bietet laut Hersteller auch eine höhere Steifigkeit zum Einsatz von schwereren Formen oder komplexeren Werkzeugen. Fanuc setzt dabei auf die Zweiplattentechnik auf der beweglichen Seite. Im Ergebnis besitzen die Maschinen mehr Schließkraft auf das Werkzeug – gezielt gleichmäßig und synchron. Das ist entscheidend bei Vielkavitätenwerkzeugen für die Massenherstellung hochpräziser Kleinteile.

Darüber hinaus integrieren die Modelle jetzt auch Euromap 63. Damit können die Maschinen gut in bestehende BDE-geführte Fertigungseinrichtungen eingegliedert werden. Hinzugekommen ist zudem die Integration von Peripheriegeräten wie Temperiergeräten, Heißkanalsystemen, Trocknern, Saugern oder visuellen Prüfsystemen. Der Bediener kann nun am Maschinenbildschirm prozessrelevante Parameter der Peripheriegeräte aufrufen und aktivieren.

Neben einer auf 525 mm/s erhöhten Standard-Einspritzgeschwindigkeit (15B und 30B) und 330 mm/s (50B und 250B) weist die neue Maschinengeneration eine bessere Beschleunigung und eine höhere Spitzengeschwindigkeit von 700mm/s (15 B und 30 B Modelle) beziehungsweise 500 mm/s (50B und 100B) auf. Die Einsatzmöglichkeiten für die Maschinen der B-Serie haben sich dadurch erweitert: Auch ultra-dünnwandige Verpackungen oder Gehäuse sind nun wirtschaftlicher herstellbar.

Anzeige

Verfeinert und ausgereift wurde bei der B-Serie die Verwendung künstlicher Intelligenz, die für zusätzliche Qualitätssteigerung sorgen soll. Zum Beispiel die AI-Druckkurven-Verlaufsregelung: Sie stützt sich auf das Druckprofil, das an einem optimal spritzgegossenen Formteil erfasst und gespeichert worden ist. Die exakte Profilerfassung jeweils näher am besten Druckkurvenverlauf resultiert in einer stabilen Produktion von Spritzteilen unter denselben technischen Bedingungen.

Eine weitere neue Anwendung bei den Maschinen der B-Serie ist die AI-Dosierregelung. Sie stabilisiert den Materialdurchfluss mit optimaler Dosierung durch die Regelung der Schneckendrehzahl, um eine feinere Homogenisierung der Schmelze zu erreichen. Zusammen mit der AI-Druckkurven-Verlaufsregelung wird die Teilequalität damit noch weiter konsolidiert. Vor allem für sehr komplexe Werkzeuge wird der AI Formschutz genutzt. Es können präventive Einstellungen erfolgen, um Vorkehrungen gegen eventuelle Schwierigkeiten zu treffen. Die Toleranzbereiche können auf die Werkzeuge angepasst werden. Wird ein abnormaler Kraftaufwand während des Schließens oder Öffnens erfasst, führt diese AI Funktion zum sofortigen Stopp der Bewegungen, wodurch eine Beschädigung des Werkzeuges verhindert wird. Mit seinen drei Werkzeugschutz-Überwachungsebenen kann diese Funktion eventuelle Fehler an Werkzeugführungsstiften oder Schiebern feststellen und hängen gebliebene Teile erkennen. Leichte Ablesbarkeit der Prozessdaten wird durch den 15“-LCD-Farbbildschirm unterstützt. Die wichtigsten Bedingungen sind auf einen Blick verfügbar. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Spritzgießmaschinen

App statt Datenschieber

Nach der Eingabe weniger Parameter liefert die App E-Calc von Engel automatisch die für die material- und bauteilabhängige Auslegung von Spritzgießmaschinen benötigten Werte sowie wichtige Einstelldaten und stellt damit sicher, dass die...

mehr...