Schwingungsdämpfung

Problemlösungen durch intelligenten Werkstoffeinsatz

Gerade bei der Vielfalt der marktgängigen Kunststoffe ist es eher erstaunlich, dass immer wieder für spezielle Anwendungen neue Kreationen benötigt werden. Doch da neue Einsatzgebiete wie Pilze aus dem Boden schießen und oft andere Werkstoffe aus ihren angestammten Gebieten verdrängt werden, ist kein Ende der Neuentwicklungen in Sicht.

Ein Werkstoffspezialist aus Österreich nutzt zu optimieren der gewünschten Effekte alle Möglichkeiten aus Werkstoff, Konstruktion und langjähriger Erfahrung. Elastische Werkstoffe sind nur ein Teil des Angebots von Getzner. Erfolge verzeichnet das Unternehmen durch Anwendungslösungen spezifischer Probleme zur Schwingungsisolierung und Geräuschreduktion in den unterschiedlichsten Bereichen. Die Österreicher beschäftigen sich seit 1975 mit der Entwicklung und Herstellung geschäumter Polyurethan Elastomere. Lag der Fokus der Entwicklung beim Werkstoff Sylomer zunächst auf der Realisierung reproduzierbarer physikalischer Eigenschaften, später der anwendungsorientierten Optimierung werkstoffspezifischer Attribute, so zeichnet sich dieses Haus mittlerweile durch individuelle Lösungen im Feder-/Dämpferbereich aus.

Der Werkstoff hat speziell einstellbare Eigenschaften – ob federnd oder dämpfend, weich oder kompakt. Er wird als flächiges Halbzeug, kundenspezifisches Formteil oder einbaufertiges Industriebauteil hergestellt. Durch die gezielte Auswahl von Typ, Bauteilgeometrie sowie Fertigungs- und Bearbeitungsvariante lassen sich die Komponenten weitgehend individuell an die jeweilige Beanspruchung adaptieren.

Anzeige

Das gilt vor allem für die Bereiche Automotive, Sport, Freizeit und industrielle Anwendungen: Für Fahrzeuge wurden Lösungen entwickelt, die von Anschlagelementen im Bremskraftverstärker über Dämpfer für Traktorkabinen bis zu elastischen Dichtungen reichen. Aber auch in der Prozesskette der Automobilentwicklung ist das Haus tätig: Die elastische Entkoppelung von Crash-Test-Anlagen oder die Schwingungsisolierung von Fertigungsstraßen sind zwei Beispiele.

Im Sportbereich profitierte die Bike-Branche durch eine eigens entwickelte Feder/Dämpfer-Sattelstütze. Auch im Skisport konnte eine Verbesserung in der Skiführung durch eine Skibindungs-Platte erzielt werden. Rollen für Hochleistungsplotter, äußerst haltbare und zuverlässige Zahnriemen, Spezialanfertigungen zum Transport von sensiblen Werkteilen sind nur einige Systemlösungen im industriellen Bereich.

Die Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen verlangt naturgemäß einen hohen Aufwand in der Entwicklung. Deshalb werden sowohl die Konstruktion als auch die Simulation komplexer Bauteile über moderne CAD-Technologien unterstützt – inklusive einer optimierenden FEM-Berechnung. Die Betriebssimulation auf servohydraulischen Hydropulsanlagen gehört zum Dienstleistungspaket.dc

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Feder-/Dämpferelemente

Elastische Werkstoffe

sind nur ein Teil des Angebots von Getzner Werkstoffe. Einen Namen hat sich das Unternehmen auch durch Anwendungslösungen spezifischer Probleme zur Schwingungsisolierung und Geräuschreduktion in den unterschiedlichsten Bereichen gemacht.

mehr...

AMB 2018

Vorteile durch Spänerecycling

Der Recyclingkreislauf von Aluminium beginnt und endet im Schmelzwerk. Dazwischen wird das Leichtmetall in verschiedenen Industriebetrieben diverser Branchen zerspant und im Idealfall mit Brikettieranlagen zu hochfesten Briketts gepresst. Aber warum...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...