Kunststoffschnecken

Präzise aufgereiht

auf einer Antriebswelle ergeben sich aus den einzelnen Kunststoff-Segmenten von Faigle belastbare Förderschneckensysteme. Bei Transportschnecken für Fördergüter mit kleinen Körnungen können die durch Spritzgießen hergestellten Elemente an den Kontaktflächen zusätzlich verschweißt werden. Und warum gerade Kunststoff? Weil Kunststoffschnecken gegenüber Schnecken aus Metallen leiser arbeiten und geringere Zentrifugalkräfte ausüben. Derzeit produziert Faigle links- und rechtsgängige Schneckenelemente mit 50 bis 200 Millimeter Durchmesser. Bei 200 Millimeter erbringen sie Förderleistungen bis 0,8 Liter pro Umdrehung. Bei voller Füllung sind Förderhöhen bis 20 Meter möglich. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gleitkunststoffe

Ein schickes Sortiment

an gleitfreudigen Polymer-Werkstoffen hat das Dortmunder Unternehmen Murtfeldt Kunststoffe zu bieten. Darunter tut sich das Polymer S Plus + LF nach wie vor besonders hervor. Denn dank seines gleichbleibend geringen Gleitreibungskoeffizienten...

mehr...
Anzeige

Breakbulk Europe zum 2. Mal in Bremen

Bremen ist europaweit führend im Umschlag schwerer Stückgüter wie Industrieanlagen, Stahlprodukte und Maschinen. Zur Breakbulk Europe, der weltgrößten Messe für diese Güter, erwartet die Messe Bremen vom 21. bis 23. Mai erneut 11.000 Besucher und 600 Aussteller. Besuchen Sie uns! Halle 5, Stand H30.

mehr...
Anzeige

AMB 2018

Vorteile durch Spänerecycling

Der Recyclingkreislauf von Aluminium beginnt und endet im Schmelzwerk. Dazwischen wird das Leichtmetall in verschiedenen Industriebetrieben diverser Branchen zerspant und im Idealfall mit Brikettieranlagen zu hochfesten Briketts gepresst. Aber warum...

mehr...