Werkstoffe

Kunststoff braucht Kälte

In Spritzgießbetrieben und anderen kunststoffverarbeitenden Unternehmen wird Kälte benötigt, um Werkzeuge, Hydraulikanlagen oder Kalander zu kühlen. Die Kältetechnik gehört oft zu den größten Energieverbrauchern im Betrieb. Umso wichtiger ist es für den Anwender, den Energieverbrauch der Anlage zu reduzieren und die Betriebskosten zu senken. Wie das nachhaltig gelingen kann, zeigt L&R am Beispiel einer State of the art-Kälteanlage auf der Fakuma, die Kälte in zwei Temperaturbereichen – für die Werkzeug- und Hydraulikkühlung von Spritzgießmaschinen – erzeugt. Sie ist ausgerüstet mit einer gleitenden Vari-Kon Kondensationsdruckregelung sowie drehzahlgeregelten Kompressoren, Pumpen und Ventilatoren, die von einer elektronischen Steuerung angesteuert werden. Allein mit diesen Maßnahmen, die sich teils auch bei vorhandenen Anlagen realisieren lassen, können Kunststoffverarbeiter erhebliche Einsparpotenziale erschließen. Noch größer sind die Energiespareffekte, wenn der Anwender sich für einen zusätzlichen Freikühler entscheidet, der im Außenbereich aufgestellt wird und bei niedrigen Außentemperaturen die Umgebungskälte für die Kälteerzeugung nutzt. Ebenfalls zu prüfen ist die Möglichkeit der Wärmerückgewinnung z.B. für die Hallenbeheizung oder die Brauchwassererwärmung. Für die genannten Maßnahmen errechnet L&R bei der Angebotserstellung den Amortisationszeitraum. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tribo-Polymer

Jetzt auch in Schwarz erhältlich

Speziel für die Lagerung von Schwenk- und Rotationsanwendungen bietet Igus das schmiermittelfreie und schmutzunempfindliche Tribo-Polymer iglidur J3 an. Um auch den Designanforderungen der Anwender zu entsprechen, ist der Kunststoff nun als schwarze...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Metalldruckguss

Druckguss aus Messinglegierungen

Das Druckgießen von Kupfer- und Messingwerkstoffen fristet eher ein Nischendasein. Zu Unrecht, wie Anwendungsbeispiele unter anderem im Automobilbau zeigen. Allerdings gibt es im Konstruktionsprozess und auch bei der Wahl der Legierung einiges zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Präsidentin

Marjorie Steed leitet Cemecon

Staffelstabübergabe bei in der US-amerikanischen Cemecon-Niederlassung: Am 1. August 2019 trat Marjorie Steed die Nachfolge von Gary Lake an und leitet nun die Geschäfte von Cemecon. Ihre Beförderung ist Teil eines geplanten Übergangs.

mehr...