Verpackungstechnik

Kiefel kauft Bosch Sprang

Die zur Brückner-Gruppe gehörende Kiefel GmbH, Hersteller von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien, beabsichtigt 100% der Anteile an der niederländischen Bosch Sprang B.V., Spezialist im Bereich Thermoformtechnologie, zu erwerben. Beide Parteien haben vergangene Woche einen Kaufvertrag unterschrieben, der u.a. noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden steht.

Bosch Sprang gilt weltweit als etablierter Partner von Herstellern thermogeformter Verpackungsteile. Besonders in der Entwicklung und im Bau von Kippwerkzeugen für die Becherfertigung steht das Unternehmen an der Weltspitze.

Bosch Sprang, mit Sitz in Sprang-Capelle in den Niederlanden, ist ein Spezialist im Bereich Thermoformtechnologie. Besonders in der Entwicklung und im Bau von Kippwerkzeugen für die Becherfertigung steht das Unternehmen an der Weltspitze. Mit seinen ca. 100 Mitarbeitern hat es wesentlich zum heutigen Stand der Technik beigetragen. Bosch Sprang ist weltweit ein etablierter Partner von Herstellern thermogeformter Verpackungsteile. Mit einem ausgefeilten Dienstleistungskonzept, das von Produktentwicklung, Prototyping, Musterfertigung und Produktionsoptimierung bis zum permanenten On-Site-Service in den Fertigungsstätten der Kunden reicht, differenziert sich das Unternehmen vom Wettbewerb. „Mit diesem Schritt kommen nicht nur zwei Technologie- und Weltmarktführer zusammen, sondern auch zwei Teams mit absoluter Kundenorientierung und Fokus in die Zukunft“, berichtet Kiefel-Geschäftsführer Thomas J. Halletz. „Zudem passt das Leistungsspektrum von Bosch Sprang perfekt in das Portfolio von Kiefel als Hersteller von Thermoformmaschinen und ergänzt das Angebot bei anspruchsvollen Werkzeugen im Premium-Segment.“

Anzeige

“Gleich, ob wir unsere Kunden wie bisher allein mit einem Werkzeug beliefern oder in enger Zusammenarbeit mit Kiefel ein noch breiteres Leistungsangebot bieten können“, so Rob Smeulders, Geschäftsführer von Bosch Sprang, „letztendlich profitiert der Kunde von der langjährig gewachsenen Expertise und dem exzellenten Service beider Unternehmen sowie von der Möglichkeit, das Zusammenwirken von Maschine und Werkzeug im Formprozess zu optimieren.“

Die aktuelle Akquisition ist ein weiterer Baustein in der Wachstumsstrategie der Brückner-Gruppe, mit dem Ziel, die bestehenden Mitglieder durch die Erweiterung ihres Produkt- und Leistungsprogrammes zu stärken. Die Geschäftsführung von Bosch Sprang wird aus dem bisherigen Geschäftsführer Rob Smeulders sowie aus Thorsten Emge, bisher Leiter Zentrales Engineering bei der Kiefel GmbH, bestehen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

TLM-Verpackungsmaschine

Ungebrochen knabbern

Handhabung von Gebäck: Der belgische Backspezialist Destrooper-Olivier suchte für sein preisgekröntes Mandelgebäck eine Verpackungslösung, die neben hoher Effizienz insbesondere die schonende Handhabung des zerbrechlichen Gebäcks gewährleisten...

mehr...