Werkstoffe

UV-beständiger Thermoplast ist Alternative zu ABS

Stratasys bietet für sein FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) einen neuen Allzweck-Thermoplasten an, der eine echte Alternative zu dem Kunststoff ABS sein soll.

Der Thermoplast ASA erreicht durch sein mattes Finish eine bessere Oberflächenqualität als ABS.

ASA (Acrylonitrile Styrene Acrylate) eignet sich für die Produktion von Prototypen, Manufacturing Tools sowie fertigen Produkten. Seine UV-Stabilität, Stärke und Haltbarkeit sollen es besonders für Hersteller in den Bereichen Automotive, Elektro, Bauindustrie und Sportartikel interessant machen. Das Material übertrifft laut Stratasys die Eigenschaften von ABS und erreicht aufgrund seiner matten Oberfläche von allen verfügbaren FDM-Materialien die höchste Oberflächengüte. ASA ist mit den 3D-Produktionssystemen Fortus 360mc, 400mc und 900mc kompatibel. ASA ist ein "green-flag"-Material, mit dem Anwender Teile direkt unter Nutzung der Default-Einstellung produzieren können. Das Material ist in schwarz und Elfenbein-farbig erhältlich, ist mit dem existierenden SR-30 Stützmaterial kompatibel und preislich mit ABS vergleichbar. -mc-

Stratasys, Rheinmünster, Tel. 07229/7772-0, www.stratasys.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige

3D-Druck in Farbe

Jetzt auch in Farbe

Weiterentwickelte Technologien erschließen immer neue Möglichkeiten im 3D-Druck. Dies gilt für die produzierten Mengen, aber auch die Eigenschaften der Erzeugnisse. Mittlerweile lassen sich bereits fünf-stellige Stückzahlen wirtschaftlich...

mehr...