Einzugs- und Zerkleinerungsmühlen

Wandlungsfähig

Die Einzugsmühlen der neusten Rotoschneider-Generation von Getecha sichern in Thermoforming-Prozessen den automatisierten Transfer zur Weiterverarbeitung von Materialresten. Aufgrund einer intelligenten Geschwindigkeitssteuerung und mit angepassten Einzugssystemen lassen sich die Zerkleinerungsmühlen mit geringem Aufwand in bestehende Fertigungslinien einbinden.
Für Spitzendurchsätze von bis zu 1500 kg/h: Große Einzugsmühle der Baureihe RS 4500

Für die Massenproduktion von Klappblistern für C-Teile, hygienischen Einlagen für Pralinenschachteln oder Deckeln für Müslibecher hat sich das Thermoforming als wirtschaftliche Lösung längst etabliert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Herstellung dünnwandiger Verpackungslösungen aus PET- oder PP-Folien. Wie in vielen anderen Prozessen der Kunststoffverarbeitung, so fallen auch hier verfahrensbedingt Materialreste an. Das sind beispielsweise Stanzgitter, Fehlteile und Folienstücke. Diese Reste sollten, nein, müssen als Wertstoffe kontinuierlich der Wiederverwertung zugeführt werden. An dieser Stelle kommen dann die hoch automatisierten Einzugsmühlen von Getecha zum Einsatz. Im Rahmen seiner vier Rotoschneider-Baureihen bietet der Aschaffenburger Maschinen- und Anlagenbauer insgesamt 17 Basismodelle an. Auf diese Weise lässt sich für fast jeden Anwendungsfall eine geeignete Zerkleinerungslösung finden.

Das Unternehmen entwickelt und konstruiert seine Einzugsmühlen nach einem wohl durchdachten Modulkonzept. So kann jede Maschine für ihre Aufgabe optimiert werden. Erkennbar wird das unter anderem den verschiedenen Einzugssystemen: Je nachdem nämlich, ob magere Stanzgitter mit einem nur geringem Folienanteil oder bis zu 1,5 mm dicke Folien oder Stanzgitter runder Formteile oder aber Folien mit nicht ausgestanzten Strukturen aus der Thermoformanlage zu ziehen sind, bietet Getecha dem Anwender unterschiedliche Einzugssysteme mit glatten, gerändelten, gezahnten oder besonders großen Einzugswalzen zur Verfügung. Ist eine höhere Dynamik in der Öffnungsweite von mehr als 8 mm erforderlich, empfiehlt das Unternehmen seinen Einzug mit Riemenantrieb. Mit Hilfe von leistungsfähigen Doppeleinzügen lassen sich zudem mit einer einzigen Schneidmühle Produktionsreste aus zwei Richtungen verarbeiten. Und auch für die Zerkleinerung sehr dünner PET-Folienreste (< 0,40 mm) steht ein spezielles Einzugssystem zur Verfügung.

Anzeige

In sämtlichen Rotoschneider-Einzugsmühlen der neusten Generation ist eine Geschwindigkeitsautomatik am Werk. Sie bewirkt, dass eine selbst einstellende Bügelsteuerung – auch Tänzer genannt – das Einzugstempo der Mühle kontinuierlich mit der Taktung der Thermoformlinie abstimmt. Das hat zwei Vorteile: Erstens, bleibt die Folienbahn straff und der sonst übliche Sollwertabgleich mit der Produktionsanlage – meist mit manuellem Nachjustieren verbunden – entfällt. Und zweites, erhöht sich durch dieser Vereinfachung der Handhabung die Wirtschaftlichkeit.

Vier Baureihen

Darüber hinaus lassen sich die Einzugsmühlen optional auch mit einem Frequenzumrichter am Hauptantrieb oder einem Energy Save Controller ausstatten, der die Stromaufnahme regelt und Stromspitzen verhindert. Der Energy Save Controller senkt im Leerlauf und auch bei Teillast die Motorleistung und minimiert den Blindstrom. Diese Maßnahmen verbessern die Energieffizienz. Als weitere Qualitätsmerkmale der Mühlen lassen sich die schräg gebohrten Sieblöcher – sie verhindern Störungen durch Langteile – und die gute Schallisolation nennen. Nicht zu vergessen sei an dieser Stelle auch die Wasserkühlung des Mahlgehäuses, das Folienverklebungen vermeidet.

Die Einzugsmühlen von Getecha werden in vier Baureihen angeboten: Die Kompakt-Baureihe RS 2400 hat Einzugsbreiten von 210 bis 900 mm und erreicht Spitzendurchsätze von bis zu 300 kg pro Stunde. Einzugsbreiten von 390 bis 1500 mm und Durchsätze von bis zu 1300 kg/h bewältigen die Modellreihen RS 3000 und RS 3800 mit ihren Drei-Messer-Rotoren mit Schneidkreisen von 300 und 380 mm. Für Spitzendurchsätze von bis zu 1500 kg/h sind die großen Mühlen der Baureihe RS 4500 ausgelegt. Sie haben Einzugsbreiten von 580 bis 1480 mm und ihre Schneidmesser rotieren in einem Durchmesser von 450 mm.

Abgestimmt auf alle Einzugsmühlen bietet das Aschaffenburger Unternehmen komplette Systemlösungen für den Mahlgut-Transport (Saug- oder Druckförderung) an. Es schließt damit den Kreislauf vom Thermoforming über die Aufbereitung bis hin zur Wiederverwertung der Produktionsreste. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mahlgutförderung

Direkt in den Big Bag

Für die Massenproduktion von Lebensmittel-Verpackungen spielt das Thermoforming eine zentrale Rolle. Da hier aber verfahrensbedingt Materialreste anfallen, ist deren kontinuierliche Wiederverwertung sicherzustellen.

mehr...

Zerkleinerungsmühlen

Klebrige Butzen

sowie massive Klumpen gehören zu den Überbleibseln, mit denen es die Kunststoff-Schneidmühlen der Baureihen RS 6000 und RS 8000 von Getecha aufnehmen. Sie sind ausgelegt für Stundendurchsätze von bis zu 3000 kg und arbeiten mit hohem Automationsgrad.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zerkleinerungs- und Absauganlagen

Zerhackt und verpackt

Für das Zerkleinern und Absaugen der Materialreste aus Thermoforming-Prozessen realisiert Anlagenbauer Getecha hoch automatisierte Komplettlösungen. Dabei übernehmen leistungsfähige Einzugsmühlen die Zerkleinerung und großzügig dimensionierte...

mehr...
Anzeige

Grüne Stahlproduktion

Stahl soll CO2-neutral werden

Stahl gilt als der „Werkstoff des Lebens“. Ob bei Mobilität, Architektur, Maschinenbau, Möbeln, Schrauben oder Besteck – ein Leben ohne Stahl dürfte kaum vorstellbar sein. Das Problem: Die Herstellung von Stahl setzt sehr viel CO2 frei – für rund 7...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tribo-Polymer

Jetzt auch in Schwarz erhältlich

Speziel für die Lagerung von Schwenk- und Rotationsanwendungen bietet Igus das schmiermittelfreie und schmutzunempfindliche Tribo-Polymer iglidur J3 an. Um auch den Designanforderungen der Anwender zu entsprechen, ist der Kunststoff nun als schwarze...

mehr...