AFP-Stahl

Dreiklang

Steeltec wendet seine Xtreme Performance Technology (XTP) auf ausscheidungshärtende ferritisch-perlitische (AFP-)Stähle an. Die dadurch erzielte Feinkörnigkeit steigert bei Raumtemperatur die Kerbschlagarbeit um mehr als 50 Prozent auf bis zu 150 J bei gleichzeitig hoher Festigkeit.

AFP-Stahl

Wenn hohe Festigkeiten und Zähigkeiten gefordert werden, sind AFP-Stähle laut Hersteller ab sofort eine wettbewerbsfähige Alternative zu nickel- und molybdänlegierten Werkstoffen. Die Festigkeit kann bis auf 950 MPa erhöht werden. Diese Eigenschaften lassen sich auf halbwarmgeschmiedete Bauteile übertragen. So erzielt ein Schmiedeprodukt nach einer Umformung bei 700 °C eine 50 Prozent höhere Kerbschlagzähigkeit als der Standardwerkstoff 38MnVs6. Die XTP-Stahlattribute tragen dadurch zu langlebigen Maschinenkomponenten bei. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vergütungsstahl

Doppelt so fest ohne Zähigkeitsverlust

Steeltec nutzt die XPT-Technologie, um den Vergütungsstahl 42CrMo(S)4 fester bei gleichzeitig guten Zähigkeitswerten zu machen. XTP steht für die Xtreme Performance Technology soll Werkstoffeigenschaften ohne teure Legierungselemente verbessern.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige