Vollhartmetallwerkzeuge

Ceratizit kauft Mehrheit an Cobra Carbide India

Der Hartmetallspezialist Ceratizit teilt die Übernahme von 67 % der Anteile von dem indischen Vollhartmetallwerkzeughersteller Cobra Carbide India Pvt Ltd mit.

Von links nach rechts: Thierry Wolter, Vorstandsmitglied der Ceratizit S.A., Rakesh Aghi, Geschäftsführer von Cobra Carbide India Pvt Ltd und Jacques Lanners, Co-Vorstandsvorsitzender Ceratizit S.A. am Tag der Vertragsunterzeichnung.

Für Jacques Lanners, Co-Vorstandsvorsitzender der Ceratizit Group, bietet Cobra Carbide India Pvt Ltd Ceratizit eine hervorragende Möglichkeit, das Netzwerk des Vollhartmetallgeschäftes in Indien auszubauen. Ceratizit India Round Tool Solutions wird sich mit Cobra zu den Top 5 indischen Vollhartmetallherstellern positionieren.

Über Cobra

Cobra Carbide India Pvt Ltd ist ein indischer Premium Hersteller von Vollhartmetallwerkzeugen. Die 6.000 Quadratmeter große Produktionsstätte befindet sich in Bangalore und ist 500 Meter vom Ceratizit Werk entfernt. Das Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter. Rakesh Aghi, Geschäftsführer von Cobra Carbide India Pvt Ltd: „Ceratizit ist in Indien bereits schon stark engagiert und definiert sich durch eine hohe Produktqualität. Durch diese Beteiligung ergibt sich für beide Unternehmen eine Win-Win-Situation.”

Über finanzielle Einzelheiten haben beide Privatunternehmen Stillschweigen vereinbart. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeuge

Ceratizit Group übernimmt Klenk

Die Ceratizit Group übernimmt den Werkzeughersteller Klenk aus Balzheim. Mit dem Erwerb will der Luxemburger Zerspanungsspezialist die Position im Markt der Vollhartmetall-Werkzeuge stärken und  in den Zielbranchen Luft- und Raumfahrt, Automobil und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2017

HAM bietet neues Polierverfahren

Mit der MMP Technology von HAM kann im Vergleich zur klassischen Politur die Rauheit der Oberflächen besser kontrolliert werden. Spiegelglatte Oberflächen lassen sich reproduzierbar herstellen und der Anwender behält die Kosten immer sicher im Blick.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

PVD-Schicht

Trachtenschmuck

ist dann besonders schön, wenn er aus einem feinen gebrochenen Gespinst besteht, eben aus einer Filigranarbeit. In Zusammenhang von Werkzeugbeschichtung von Filigranarbeit zu sprechen, mutet manchem etwas seltsam an und doch geht der Trend in der...

mehr...