Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Werkstoffe

Werkstoffe

774 Einträge
Seite [1 von 78]
Weiter zu Seite
Roboteranlage von SHL

Automatisiertes SchleifenRoboter-Schleifanlage von SHL verbessert Bearbeitungsprozesse bei EVVA

Alles, was zu lange dauert, muss optimiert werden. Bei dem österreichischen Unternehmen EVVA Sicherheitstechnologie war das die Bearbeitung von Profilzylindern und Hangschlössern. Eine maßgeschneiderte Roboter-Schleifanlage von SHL schaffte Abhilfe.

…mehr
Composites: Rampf und John Burn feiern Vertriebspartnerschaft

CompositesRampf und John Burn feiern Vertriebspartnerschaft

Seit Juni 2017 vertreibt das im englischen Birmingham ansässige Unternehmen John Burn die Modell- und Formenbaumaterialien der Marke Raku Tool von Rampf an Kunden in Großbritannien.

…mehr
Induktivhärten

InduktivhärtenEnergie einsparen beim Induktivhärten

Bis zu einem Fünftel der Energiekosten im induktiven Härteprozess können Anlagen der Firma Inductoheat einsparen, die mit einem Energiemanagementsystem ausgestattet sind.

…mehr
Stahlfedern

FederstahldrähteWelcher Draht für welche Anwendung

Zur Herstellung von Druckfedern, Zugfedern, Schenkelfedern und Drahtbiegeteilen verwendet Gutekunst Federn unterschiedlichste Federstahldrähte.

…mehr
Lamborghini Urus

AutomobillackierungFlexibles Lackieren nach Kundenwunsch

In der aktuell entstehenden Lackiererei von Lamborghini am Stammsitz im italienischen Sant’Agata Bolognese wird das Modell Urus künftig ganz im Sinne der Industrie 4.0 lackiert.

…mehr
Geräuschprüfgerät BeQuiet+

Werkstoffe für KugellagerGeräuschdämpfende Schmierfette

Dem Trend zu Geräuschvorgaben für Kugellager begegnet das Unternehmen Chemie-Technik in Vöhringen / Baden-Württemberg mit der Entwicklung von geräuschdämpfenden Spezialfetten, den Elkalub-Hochleistungsschmierstoffen.

…mehr
Technische Gläser

Gläser im AutomobilTechnische Gläser gestalten das Automobil der Zukunft

Ob zuverlässige Airbagzünder, taghelle Laserlichter, verschiedene Sensoren oder edel anmutende, vernetzte Fahrzeug-Innenräume: Zahlreiche Anwendungsgebiete im Automobil vertrauen auf die einzigartigen Eigenschaften von technischen Gläsern.

…mehr
Metaker-modifiziertes Hybrid-Zahnrad

Metall-Keramische OberflächenLeichtmetall-Oberflächen modifizieren

Metallkeramische Oberflächen von Leichtmetallbauteilen mit definierten Eigenschaften auszustatten, ist bisher nur in engen Grenzen möglich. Mit Metaker Surface stellt Automoteam eine Technologie vor, die auf dem MAO-Prinzip (Micro Arc Oxidation) beruht, aber in den Arbeitsprozessen grundlegende Unterschiede aufweist.

…mehr
Strukturkomponenten auf einer Grundplatte

Additive FertigungSparen mit Metall-Druck

Im neu eröffneten 3D-Drucklabor Metall und Strukturwerkstoffe am Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, haben Forscher untersucht, wie ressourceneffizient der Herstellungsprozess ist, wenn Leichtbaukomponenten aus Aluminium additiv gefertigt werden.

…mehr
Reparaturbeschichtung

Bauteile-ReparaturRettung im Notfall

Eine der größten Herausforderungen in den Bereichen Offshore, Automobil-, Maschinen- oder Werkzeugbau ist es, den Ausfall kritischer Komponenten zu minimieren. Eine Zeit und Kosten sparende Alternative zu Ersatz oder Neuanfertigung beschädigter Bauteile ist deren Reparatur.

…mehr
774 Einträge
Seite [1 von 78]
Weiter zu Seite

Oberflächentechnik und Werkstoffe bei SCOPE

Die Entwicklungen in Oberflächentechnik und in der Werkstofftechnik bestimmen maßgebend die Leistungsfähigkeit von Maschinenelementen, Baugruppen und Produkten./p>

Innerhalb der Werkstofftechnik unterscheidet man einige große Materialgruppierungen. Diese sind:

  • Metalle wie Stahl, Gusseisen oder auch Leichtmetalle (Aluminium, Magnesium u.a.)
  • NE-Metalle (also Nicht-Eisen-Metalle wie etwa Graphit)
  • Holz und Kunststoff (organische Werkstoffe)
  • Technische Keramik und Glas (anorganische Werkstoffe)
  • Verbundmaterialien (Composite-Werkstoffe)
  • Nanowerkstoffe
  • Legierungen
  • Halbleiter

Hinsichtlich der Eigenschaften der Werkstoffe differenziert man physikalische, chemische, ökologische und technologische Eigenschaften. Mit Hilfe der inzwischen zahlreichen Technologien der Oberflächentechnik können die Eigenschaften von Werkstoffen und Bauteilen optimiert werden. Das gilt unter anderem für die Bereiche Verschleißschutz, Reibung (Tribologie und Schmierungstechnik), Korrosionsschutz, Temperaturisolation, Lackiertechnik, elektrische Leitfähigkeit und Isolation sowie Optik und Design (Dekoration).

Ob neue Stahllegierungen, Polymer-Compounds oder Materialverbundlösungen, ob Innovationen beim Korrosionsschutz, in der Dünnschicht-Technologie oder in der Lackiertechnik - viele Herausforderungen der Zukunft sind nur über Fortschritte in diesen technischen Disziplinen zu erreichen. Die SCOPE-Redaktion greift in dieser Rubrik regelmäßig eine Auswahl marktrelevanter Entwicklungen auf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung