Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Verbindungstechnik> Geschweißte Titanwerkstoffe umformen?

SchweißstromquelleFronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Schweißstromquelle: Fronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Fronius hat den Cold-Metal-Transfer-Schweißprozess jüngst auf die modernste Schweißstromquelle des Unternehmens, die TPS/i, gebracht. Mit der zweiten Generation des „kalten Lichtbogens“ lässt sich in vielen Anwendungen mit bisher nicht erreichter Qualität, Einfachheit und Prozesssicherheit robotergestützt schweißen.

…mehr

Titanwerkstoffe schweißenGeschweißte Titanwerkstoffe umformen?

Trotz der überwiegend guten Schweißeignung von Werkstoffen auf Titanbasis gibt es in der Praxis gelegentlich Probleme. Das sind zum einen die relativ schlechten mechanischen Eigenschaften der Schweißnähte, die auf ungünstigen Strukturen im Schweißgut und in der Wärmeeinflusszone zurückzuführen sind. Die geringe Duktilität verbietet das Umformen von Bauteilen mit Schweißnähten.

sep
sep
sep
sep
Verbindungstechnik  (VT): Geschweißte Titanwerkstoffe umformen?

Diese Einschränkungen sollen zumindest teilweise aufgehoben werden. Ziel eines Forschungsprojektes ist, die mechanischen Eigenschaften von Schweißnähten an Titanwerkstoffen durch eine Steuerung des Schweißnahtgefüges und der Minimierung der Wärmeeinflusszone zu verbessern. Im Vordergrund steht die Erhöhung der Duktilität der Schweißnaht und der damit verbundenen Umformbarkeit unter Beibehaltung oder Erhöhung der Festigkeit.

Die Ergebnisse des Projekts können unmittelbar in die industrielle Praxis umgesetzt werden. Die in ihren mechanischen Eigenschaften verbesserten Schweißnähte erlauben den Einsatz schweißtechnisch hergestellter Bauteile aus höherfesten Titanwerkstoffen, die bisher nur durch urformende und spanende Verfahren zu fertigen sind. Das kann neben einfacheren Konstruktionen und Fertigungsverfahren aufgrund der Wandstärkenreduktion unmittelbar in Gewichtseinsparungen umgesetzt werden.dr

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

PHAsis.one-Handprüfgerät

SchweißtechnikPrüfen nach Plan effizient vorbereiten

Das von Vogt-Ultrasonics entwickelte PHAsis.one-Handprüfgerät wurde zur präzisen Prüfung widerstandsgeschweißter Punkte entwickelt. Es eignet sich für die Prüfung verschweißter Stahl- oder Aluminiumbleche mit Einzelblechstärken von 0,7 mm bis 5 mm.

…mehr
Schweißdrähte

SchweißdrähteZusatzwerkstoffe für Schweißanwendungen

Auf der Schweissen & Schneiden in Düsseldorf stellte das französische Unternehmen Ugitech sein Produktportfolio für Schweißanwendungen vor.

…mehr
PEM SMTSS Snap-Top-Befestiger

PEM-BefestigerLeiterplatten schraubenlos befestigt

KVT-Fastening erweitert sein Portfolio an PEM-Befestigern für eine schraubenlose Befestigung von Leiterplatten um ein neues SMTSS-Modell.

…mehr
Tribologische Trockenbeschichtungen

Tribologische TrockenbeschichtungenFettfrei sicher verschrauben

Industrielle Anforderungen hinsichtlich höherer Einschraubgeschwindigkeiten, kürzerer Taktzeiten und einer zunehmenden Automatisierung beantwortet das Unternehmen Bossard mit seinen tribologischen Trockenbeschichtungen.

…mehr
Schweißstromquelle: Fronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

SchweißstromquelleFronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Fronius hat den Cold-Metal-Transfer-Schweißprozess jüngst auf die modernste Schweißstromquelle des Unternehmens, die TPS/i, gebracht. Mit der zweiten Generation des „kalten Lichtbogens“ lässt sich in vielen Anwendungen mit bisher nicht erreichter Qualität, Einfachheit und Prozesssicherheit robotergestützt schweißen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung