Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Verbindungstechnik> Verbindungstechnik im Fokus

SchweißstromquelleFronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Schweißstromquelle: Fronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Fronius hat den Cold-Metal-Transfer-Schweißprozess jüngst auf die modernste Schweißstromquelle des Unternehmens, die TPS/i, gebracht. Mit der zweiten Generation des „kalten Lichtbogens“ lässt sich in vielen Anwendungen mit bisher nicht erreichter Qualität, Einfachheit und Prozesssicherheit robotergestützt schweißen.

…mehr

BlechinnovationstageVerbindungstechnik im Fokus

Immer mehr OEM´s verlagern ihre Produktion auf die Zulieferer. Den Entwicklern, Konstrukteuren und technischen Einkäufern geht damit zunehmend Grundlagenwissen über Chancen und Grenzen beim Einsatz von Blechbauteilen verloren. Blechformteile-Spezialist Graepel möchte mit seinen Blechinnovationstagen am 14. und 15. März 2006 helfen, den unterbrochenen Kompetenzkreis wieder zu schließen.

sep
sep
sep
sep
Verbindungstechnik  (VT): Verbindungstechnik im Fokus

Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Verbindungstechnik. Ein Bereich, der eine Schlüsselstellung bei der Herstellung von Blechbaugruppen einnimmt: Werkstoffeigenschaften, Gewichtseinsparung, Qualitätssicherung und Kostenaspekte gilt es zu berücksichtigen. Was hier derzeit möglich ist, wollen namhafte Experten aus Industrie und Wissenschaft vorstellen und diskutieren. Neue Technologien aus dem mechanischen (Clinchen, Einpressen) und dem thermischen Fügen (Schweißverfahren inklusive Laserschweißen) stehen auf dem Programm.

Viele der diskutierten Verfahren werden bei Graepel in der Fertigung live demonstriert. Zudem hat der Hersteller einiges an eigener Kompetenz zu bieten. So fertigt man beispielsweise für den Automotivsektor in einem vollintegrierten Folgeverbundprozess, bei dem das Bauteil in einem Arbeitsgang mit Einstanzmuttern versehen wird. So entstehen komplexe Blechkomponenten, die verwendungsfertig aus dem Werkzeug fallen und entsprechend kostengünstig sind.

Anzeige

Diese Veranstaltung findet zum zweiten Mal statt. Sie geht auf eine Initiative der Friedrich Graepel AG zurück, die auch Gastgeber ist. Der Hersteller von Blechbaugruppen für Nutzfahrzeuge, Landmaschinen und Baugewerbe ist langjähriger Zulieferer von Firmen wie Daimler Chrysler, MAN und John Deere. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich, es wird um telefonische Anmeldung gebeten. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsGraepel expandiert in Nordamerika

Großauftrag von Caterpillar

…mehr

NewsGraepel: Ausbau der deutschen Standorte

Kundenzentrum am Stammsitz in Löningen

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

PHAsis.one-Handprüfgerät

SchweißtechnikPrüfen nach Plan effizient vorbereiten

Das von Vogt-Ultrasonics entwickelte PHAsis.one-Handprüfgerät wurde zur präzisen Prüfung widerstandsgeschweißter Punkte entwickelt. Es eignet sich für die Prüfung verschweißter Stahl- oder Aluminiumbleche mit Einzelblechstärken von 0,7 mm bis 5 mm.

…mehr
Schweißdrähte

SchweißdrähteZusatzwerkstoffe für Schweißanwendungen

Auf der Schweissen & Schneiden in Düsseldorf stellte das französische Unternehmen Ugitech sein Produktportfolio für Schweißanwendungen vor.

…mehr
PEM SMTSS Snap-Top-Befestiger

PEM-BefestigerLeiterplatten schraubenlos befestigt

KVT-Fastening erweitert sein Portfolio an PEM-Befestigern für eine schraubenlose Befestigung von Leiterplatten um ein neues SMTSS-Modell.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung