Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Verbindungstechnik> Optimierte Eigenschaften

SchweißstromquelleFronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Schweißstromquelle: Fronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Fronius hat den Cold-Metal-Transfer-Schweißprozess jüngst auf die modernste Schweißstromquelle des Unternehmens, die TPS/i, gebracht. Mit der zweiten Generation des „kalten Lichtbogens“ lässt sich in vielen Anwendungen mit bisher nicht erreichter Qualität, Einfachheit und Prozesssicherheit robotergestützt schweißen.

…mehr

SchraubenbeschichtungOptimierte Eigenschaften

Bei der Umstellung von Chrom(VI)-haltigen auf Chrom (VI)-freie Oberflächen kam es in der Vergangenheit zu Problemen beim Verbau gegen KTL-beschichtete Bauteile, die in der Prüfvorschrift VDA 235-203 und den dort freigegebenen Oberflächen ihren Niederschlag finden. Aktuell zeigen sich diese so genannten Stick-Slip-Effekte nur noch bei besonders schwierigen Anwendungen. Dazu gehören zum Beispiel Verbindungselemente mit extremen Außenträgern.

sep
sep
sep
sep
Schraubenbeschichtung: Optimierte Eigenschaften

Eine weitere Problemstellung ergibt sich durch die steigende Forderung nach Gewichtsreduktion im Fahrzeugbau. Sie führt dazu, dass inzwischen deutlich mehr Leichtmetalle (Aluminium, Magnesium) eingesetzt werden. Bei den Unterkopfauflagen für Schraubverbindungen reicht die Palette dabei von Gussteilen über gefräste bis hin zu polierten Gegenlagen. Im Gewindebereich sind Einschraubtiefen in gefurchte Gewinde mit dreifachem Durchmesser zu bedienen. Hier führen hohe Reibzahlen beim Drehmoment/Drehwinkelanzug zu hohen Anzugsmomenten, die sogar die Kapazität der eingesetzten Schrauber überschreiten.

Anzeige

Ein neues Coating der Dörken MKS-Systeme bietet optimierte Verschraubungseigenschaften im Verbau gegen Bauteile aus Aluminium oder KTL-beschichteten Oberflächen. Es handelt sich dabei um die Weiterentwicklung einer silikatischen Versiegelung mit integriertem Schmiermittel namens Delta-Protekt VH 301.1 GZ. Sie verhindert in besonders schwierigen Anwendungen Stick-Slip-Effekte beim Verbau von Chrom(VI)-freien Oberflächen gegen KTL-beschichtete Teile. Der neue Topcoat lässt sich zudem gegen Aluminium verschrauben und erfüllt damit die Forderungen der neuen VW-Norm 1131-1/2 wie zum Beispiel den Zweifach-Anzug in die Streckgrenze gegen Aluminium oder den Fünffach-Anzug in KTL. Die neue Oberfläche wurde an diversen Verbaustellen sowohl im Leichtbau als auch bei den genannten schwierigen Anwendungen eingesetzt und konnte dort die Verbauprobleme lösen. In Kombination mit dem Zinklamellen Basecoat Delta-Protekt KL 100 aus dem gleichen Hause erreicht das System Korrosionsstandzeiten von über 720 Stunden im Salzsprühtest. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Multifunktionsprodukt: WD40 startet neue Werbekampagne

MultifunktionsproduktWD40 startet neue Werbekampagne

WD-40 präsentiert sein gleichnamiges Produkt im laufenden Jahr auf den wichtigsten Messen zusammen mit Det Müller. Das Unternehmen hat dafür eigens einen 77er Camaro aus den USA nach Deutschland gebracht.

…mehr
Paint Expo in Karlsruhe: Effizienter und flexibler

Paint Expo in KarlsruheEffizienter und flexibler

Auf der einen Seite steigende Qualitätsansprüche, andererseits zunehmender Kostendruck – dieser Spagat lässt sich auch beim Pulverbeschichten nur durch konsequente Prozessoptimierung bewältigen. Welche neuen Entwicklungen bei der Anlagen- und Applikationstechnik sowie bei den Pulverlacken dafür zur Verfügung stehen, zeigt die Paint Expo in der zweiten Aprilwoche in Karlsruhe.

…mehr
Glattmotoren: Mit Oberflächenveredelung

GlattmotorenMit Oberflächenveredelung

Nord Drivesystems stellt neue Glattmotoren vor. Die aus Aluminium gefertigten Motoren erhalten mit der Oberflächenveredelung nsd tupH einen Korrosionsschutz ähnlich Edelstahlantrieben. Das vom Hersteller entwickelte Verfahren erfüllt die Anforderungen nach FDA Title 21 CFR 175.

…mehr
Nitratfreie Beizpasten: Für Großtechnik-Anwendungen

Nitratfreie BeizpastenFür Großtechnik-Anwendungen

Große, freistehende Edelstahlflächen werden zwecks Korrosionsschutz oft durch Aufsprühen oder -streichen von Beizpasten behandelt, die meist zur Freisetzung nitroser Gase führen, verbunden mit einer Gefährdung für Umwelt und Gesundheit.

…mehr
Zinklamellen-Korrosionsschutz: Technische Federn sicher schützen

Zinklamellen-KorrosionsschutzTechnische Federn sicher schützen

Technische Federn stellen besondere Ansprüche an den Korrosionsschutz. Ein leistungsfähiges Zinklamellensystem von MKS Dörken erfüllt diese Anforderungen. Über die hohen Korrosionsstandzeiten hinaus bietet es eine gleichmäßige Beschichtung selbst bei komplizierten Geometrien sowie den Vorteil geringer Einbrenntemperaturen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung