Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Verbindungstechnik> Dünn schweißen

SchweißstromquelleFronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Schweißstromquelle: Fronius: Bessere Qualität dank zweiter Generation des „kalten Lichtbogens“

Fronius hat den Cold-Metal-Transfer-Schweißprozess jüngst auf die modernste Schweißstromquelle des Unternehmens, die TPS/i, gebracht. Mit der zweiten Generation des „kalten Lichtbogens“ lässt sich in vielen Anwendungen mit bisher nicht erreichter Qualität, Einfachheit und Prozesssicherheit robotergestützt schweißen.

…mehr

Digitale WIG-StromquellenDünn schweißen

Hinsichtlich Anwenderfreundlichkeit und Effizienz hat Rehm seine Schweißstromquellen-Baureihe Invertig Pro weiterentwickelt. Dank der einfachen, intuitiven Bedienerführung werden die neuen, digitalen WIG-Stromquellen in der Praxis bereits gut aufgenommen. Zu den ersten Anwendern gehört das schwäbische Unternehmen Schweißtechnik Isaak. Der mittelständische Betrieb realisiert Hightech-Sonderlösungen aus Edelstahl und Aluminium, gerade in kleinsten Stückzahlen. Typische Beispiele sind Rohrkrümmer für die Formel 1 und den Flugzeugbau. Meist handelt es sich um Bauteile aus Edelstahl oder Aluminium, maximal 0,8 mm dick, die extrem hohen Drücken und Temperaturen standhalten müssen. Dabei steht die Qualität der Produkte an erster Stelle – dank der Invertigo Pro Digital sind aber auch Nachbearbeitungszeiten und Fehlerquoten kein Thema mehr. „Vor allem wenn wir mit besonders dünnen Materialien arbeiten, besteht die Gefahr, Löcher in das Werkstück zu brennen“, berichtet Heinrich Isaak. „Das setzt den Schweißer unter Druck – erst recht, wenn er sich keine Fehler erlauben darf.“ Mit dem WIG-Inverter ist es erstmals möglich, genau zu definieren, wie lange und mit welcher Energie geschweißt wird – und das für jeden weiteren Auftrag absolut gleich.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Digitale WIG-Stromquellen: Dünn schweißen

Das neue Bedienkonzept setzt auf Einfachheit und Transparenz. Es beinhaltet vier Applikationen, die dem Anwender im Vergleich zu konventionellen Schweißgeräten einen erheblichen Mehrwert bieten: Die Funktion „Classic“ stellt alle Parameter einer Schweißaufgabe auf einen Blick auf dem zentralen Bildschirm dar. Mit dem Programm „Manager“ können häufig verwendete Schweißkurven gespeichert werden. Hinter der Applikation „Assist“ verbirgt sich eine umfassende Datenbank, mit deren Hilfe das Gerät automatisch konfiguriert wird. Mit inbegriffen in dem Schweiß-Assistenten ist eine Bibliothek mit allgemeinem Fachwissen wie Schweißpositionen, Eigenschaften von Schutzgasen und Elektrodentypen sowie verwendbare Zusatzwerkstoffe entsprechend der Schweißaufgabe. Die vierte Applikation heißt schlicht „System“ und ermöglicht eine einfache Personalisierung des Geräts. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Tetrix im Praxiseinsatz

WIG-SchweißenTetrix-Serie für den mobilen Dauereinsatz

Mit den Modellen Tetrix 230 und Tetrix 300 Comfort 2.0 puls, jeweils in der DC- und AC/DC-Ausführung verfügbar, stellt EWM zwei Neuentwicklungen in der Reihe der tragbaren WIG-Schweißgeräte vor. Die kompakte Geräteserie erscheint im neuen, robusten Systemgehäuse, das die werkzeuglose Anbindung an ein Kühlmodul und einen Transportwagen ermöglicht.

…mehr
Spritzerfreies Stichlochschweißen mit InFocus

WIG-SchweißenNeuer Brenner generiert leistungsstarken Lichtbogen

Mit InFocus bietet Kjellberg eine neue WIG-Hochleistungstechnologie zum Schweißen und Löten, die für die automatisierte Produktion neue Möglichkeiten eröffnet und die das Anwendungsgebiet des WIG-Schweißens erheblich erweitert.

…mehr
WIG- und MIG/MAG-Stromquellen von Rehm: Unsichtbare Nähte für exklusive Sportwagen

WIG- und MIG/MAG-Stromquellen von RehmUnsichtbare Nähte für exklusive Sportwagen

Individualität in Höchstform verspricht der Roadster MF 3 von Wiesmann. Der in Manufaktur hergestellte Bolide erfordert von den Mitarbeitern der Schweißerei Perfektion in allen Bereichen. Die WIG- und MIG/MAG-Stromquellen aus dem Hause Rehm bieten hierfür die optimalen gerätetechnischen Voraussetzungen.

…mehr
Schweißtechnik: Fertigungstiefe gesteigert

SchweißtechnikFertigungstiefe gesteigert

Rehm Schweißtechnik ist exklusiver Schweißgerätelieferant der Motorrad-Manufaktur Hollister's. Seitdem der Custombike-Pionier die WIG-Anlage Invertig.Pro 240 AC/DC einsetzt, werden hier alle Schweißkonstruktionen selbst gefertigt, vom Fahrwerk bis zu den Schutzblechen. So verankert Manufakturchef Volker Sichler weitere 50 % der Wertschöpfungskette im Unternehmen und kommt dem Ziel eines Custombikes 100 % "Made by Hollister’s" immer näher.

…mehr
Schweißroboter: Sieben Achsen

SchweißroboterSieben Achsen

Auf der Euroblech Ende Oktober präsentiert das Unternehmen Carl Cloos Schweißtechnik unter anderem Neu- und Weiterentwicklungen zum Thema Schweißgeräte: Mit der Qineo Pulse und dem Tandem-Schweißbrenner verknüpft der Hersteller die Vorteile der Qineo-Serie mit der Hochleistungs-Tandemtechnik für hohe Abschmelzleistung und große Schweißgeschwindigkeit.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung