Servo-Pressen

Smart umformen mit Schuler

Schuler zeigt mit seinem Konzept „Smart Press Shop“, wie sich durch Lösungen zur Vernetzung in der Umformtechnik die Prozesssicherheit und die Wirtschaftlichkeit der Produktion erhöhen lässt.

In einer Servo-Pressenlinie von Schuler sind rund 30 Industrie-PCs miteinander vernetzt. So lassen sich hohe Produktivität und sicherer Teile-Transport von einer Pressenstufe zur nächsten umsetzen.

In einer Servo-Pressenlinie von Schuler sind rund 30 Industrie-PCs miteinander vernetzt. So lassen sich hohe Produktivität und sicherer Teile-Transport von einer Pressenstufe zur nächsten umsetzen. Die Umformsimulation liefert Informationen zur virtuellen Optimierung der gesamten Anlage. Um beim Beispiel der Servo-Pressenlinie zu bleiben: Lange bevor die Werkzeugsätze eingespannt werden, produziert das virtuelle Abbild der Anlage schon ein Teil nach dem anderen.

Darüber hinaus kann sich der Kunde schon ein Bild von dem Energiebedarf machen, der für die Produktion erforderlich ist. Die Anlagen liefern Daten mit Hilfe von Sensoren, die an den verschiedensten Stellen verbaut sind – beispielsweise um die Presskraft zu messen. Weicht der Presskraftverlauf von einem bestimmten Muster ab, ist das ein Hinweis auf Unregelmäßigkeiten im Prozess. Auf diese Weise lassen sich wichtige Informationen für die Instandhaltung der Linie sammeln und Schäden für Maschine und Werkzeug vermeiden. Wird erkannt, dass etwas nicht rund läuft, so kann sich der Service-Techniker online auf die Anlage des Kunden schalten. rn

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pressen

Schuler legt operativ weiter zu

Pressenhersteller Schuler konnte seinen Umsatz im Jahr 2015 auf 1,20 Milliarden Euro steigern (Vj. 1,18). Es ist der zweithöchste Umsatz in der 176-jährigen Firmengeschichte. Der Betriebsgewinn (EBITDA), ohne die Einmal-Belastungen des neuen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bearbeitungszentrum

Flotter Achtfach-Werkzeugwechsler

Für den Sonnenschutz-Hersteller Warema hat Schmale Maschinenbau ein servoelektrisch angetriebenes Bearbeitungszentrum auch für kleine Stückzahlen und ohne Rüstzeiten entwickelt. Technisches Highlight ist ein Achtfach-Werkzeugwechsler an einer...

mehr...

Servopresse

Günstig im Verbrauch

Die neue Servopressen-Generation AI-Press des Herstellers IEF Werner: Die Basis des Antriebsstrangs bildet ein massives und verwindungssteifes C-Gestell aus Stahl. Anstelle der konventionellen Pinolenführung wird eine Präzisionsführung mit...

mehr...