Metalldrücken

Nahtlos geformt

Ohne Ausgleichsgefäße und Reaktionsbehälter, die dauerhaft hohe und wechselnde Druck- und Temperaturbelastungen aushalten, lässt sich kaum eine verfahrens-, chemie- oder fluidtechnische Anlage realisieren. Aus Gründen der Betriebssicherheit unterliegt aber bereits die Herstellung der Blechformteile für diese Druckbehälter und Kessel erhöhten Qualitätsanforderungen. Während das Thema vielen Zulieferern zu heikel ist, gehört es für das Unternehmen Helmut Rübsamen zu den Kernkompetenzen. Seit vielen Jahrzehnten versorgt es einen internationalen Kundenkreis mit rotationssymmetrischen Präzisionskomponenten aus Stahl und Edelstahl für den Bau von sicherheitsrelevanten Druckbehältern.

Helmut Rübsamen fertigt in der Metalldrücktechnik hochwertige Blechformteile für die Herstellung von Ausgleichsgefäßen, Verdichtern und Flüssigkeitssammlern, wie sie sowohl in Chemie- und Prozesstechnik als auch in Klima- und Lackiertechnik zu finden sind.

Beim Thema Druckbehälter zeigen sich die meisten Anlagen- und Apparatebauer der Chemie-, Verfahrens- und Prozesstechnik kompromisslos und bestehen auf der Zulieferung DIN-gerechter Ausgleichs-, Medien- und Reaktionsgefäße aus Stahl und Edelstahl. Schon bei der Herstellung der Komponenten für diese Behälter – meist handelt es sich dabei um Halb- und Viertelschalen – gelten hohe Anforderungen an deren Formbeständigkeit und Druckfestigkeit. Für Zulieferer wie Rübsamen gibt es nur ein Umformverfahren, mit dem sich diese Herausforderungen am besten umsetzen lassen: das Metalldrücken beziehungsweise Fließpressen. Diese Technologie der Kaltumformung bietet ein Optimum aus Bauteilefestigkeit, Präzision, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz. Sie gilt als ideales Verfahren für die Serienfertigung nahtloser, rotationssymmetrischer Komponenten für den Bau medienführender Spezialbehälter, Reaktionsgefäße und Kessel, die im Einsatz dauerhaft hohen Drücken und wechselnden Temperaturen ausgesetzt sind.

Anzeige

Kaltumformtechnik als Kernkompetenz

Die rotationssymmetrischen Stahl- und Edelstahl-Formteile für die Druckbehälter entstehen bei Helmut Rübsamen meist auf modernen CNC-Metalldrückmaschinen. Dabei erweist sich das Verfahren im Vergleich mit anderen Umformtechniken als sehr wirtschaftlich und energieeffizient.

Bereits seit mehr als 50 Jahren gehört dieses Kaltumformverfahren zu den Kernkompetenzen bei Rübsamen, und seit vielen Jahrzehnten realisiert es damit hochwertige Blechformteile für die Herstellung von Ausgleichsgefäßen, Verdichtern und Flüssigkeitssammlern, wie sie sowohl in Chemie- und Prozesstechnik als auch in Klima- und Lackiertechnik zu finden sind. Heute wird Helmut Rübsamen bei vielen Kunden als A-Lieferant geführt. Dabei werden die in Bad Marienberg gefertigten Komponenten unter anderem für sicherheitsrelevante Druckbehälter verwendet, die bei der prozesstechnischen Verarbeitung flüchtiger Gase, lösemittelhaltiger Lacke oder wässriger Medien zum Einsatz kommen. Auch Blechformteile für die Kompensationskessel der Heizungs- und Klimatechnik sowie Druckzylinder und -flaschen für Abnehmer in der Getränkeindustrie gehören zu den Standardprodukten. Dank der in der Metalldrücktechnik hergestellten Stahl- und Edelstahl-Bauteile erreichen all diese Druckbehälter hohe Standzeiten, widerstehen wechselnden Druckbelastungen und erweisen sich als sichere Lösung – selbst bei hohen Temperaturen und aggressiven Medien.

Die rotationssymmetrischen Stahl- und Edelstahl-Formteile für die Druckbehälter entstehen bei Rübsamen in der Regel auf modernen CNC-Metalldrückmaschinen. Hierbei erweist sich das Metalldrücken im Vergleich mit anderen Umformtechniken als sehr wirtschaftlich und energieeffizient, da es für den Formgebungsprozess keine geometrisch aufwändigen Werkzeuge benötigt und ohne Wärmezufuhr auskommt. Das Verfahren eignet sich daher sehr gut für die kostengünstige Herstellung kleinerer und mittlerer Stückzahlen nahtloser und zugleich hochfester Hohlkörper und Halbschalen. Ein weiterer Vorteil: Im Metalldrücken lassen sich Kessel- und Behälter-Komponenten sehr dünnwandig ausführen, wodurch auch gewichtsoptimierte Leichtbau-Konstruktionen möglich werden.

Neben Stahl und Edelstahl verarbeitet Rübsamen im Metalldrücken auch Aluminium, Kupfer und Messing. Zudem werden die meisten Zulieferteile für Behälter lackiert und poliert sowie einbaufertig mit angeschweißten Anschlüssen, Ventilen und Armaturen an den Kunden geliefert. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Blechformteile

Attraktiv für kleine Serien

Aufgrund seiner hohen Energieeffizienz gehört das Metalldrücken derzeit zu den besonders attraktiven Verfahren der Blechumformung. Vor allem kleine und mittlere Serien dünnwandiger Bauteile lassen sich damit sehr wirtschaftlich herstellen.

mehr...

Blechteile

Dünnwandig und nahtlos

sind die meist aus Edelstahl bestehenden rotationssymmetrischen Blechformteile, die in vielerlei Gestalt täglich die Produktionsstraßen von Zulieferer Rübsamen verlassen. Genau diese guten Eigenschaften sind es dann auch, die viele Geräte- und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Blechformteile

Ganz gleichgültig

ob es um Lacke, Flüssigkeiten oder Gase geht: Reaktionsgefäße und Druckbehälter aus Metallblech sind stets sicherheitsrelevante Komponenten. Je nach Anwendung und Medium müssen sie über einen langen Zeitraum hohen oder wechselnden Druckbelastungen...

mehr...
Anzeige

Blechformteile

Materialsparendes Verfahren

Bedingt durch Einsatzart und -ort haben Bau- und Landmaschinen eine Menge zu (er)tragen. Das setzt nicht nur eine robuste Konstruktion voraus, sondern auch den Einsatz stabiler, langlebiger Bauteile.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blechformteile

Konischer Kegel

Bisweilen sind es Blechformteile mit recht stattlichen Abmessungen, die Zulieferer Helmut Rübsamen für Kunden in der Windenergietechnik herstellt. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um einbaufertige Formteile aus hochvergüteten Stahlsorten,...

mehr...

Grundlagen Biegen und Stanzen

Umformen von Metallen

Egal ob in der Automobil- oder Elektroindustrie, Energiegewinnung oder -verteilung – in all diesen Bereichen werden Schaltschränke, Stromschienen und andere Komponenten gebraucht, zu deren Herstellung CNC-, Biege- und Stanzmaschinen benötigt...

mehr...