Blockzylinder

Andrea Gillhuber,

Für Pressen und Stanzen

Den neuen Blockzylinder S für Pressen und Stanzen präsentierte Roemheld auf der Moulding Expo.

Der Blockzylinder ist in fünf Baugrößen erhältlich. © Roemheld

Der doppelt hydraulisch wirkende, kompakte Zylinder ist universell für alle linearen Bewegungen mit hohem Krafbedarf geeignet. Er ist für maximale Betriebsdrücke bis 500 bar und für Betriebstemperaturen bis maximal 200 °C einsetzbar. Auf Anfrage stellt das Unternehmen den Blockzylinder auch für Betriebstemperaturen bis 250 °C zur Verfügung.

Konzipiert wurde der Blockzylinder für verschiedene Anwendungen, zum Beispiel zum Stanzen, Umformen und zum Betätigen von Kernzügen und Schiebern im Formenbau. Die inneren Kolbenanschläge wurden verstärkt.

Erhältlich ist er in fünf Baugrößen mit Kolbendurchmessern von 32 bis 80 mm, vier Hublängen von 25 bis 100 mm sowie mit fünf verschiedenen Dichtungssystemen. Die Wahl der Hydraulikflüssigkeit steht dem Anwender frei.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannsysteme

Werkstücke flexibel spannen

Speziell für Lohnfertiger und Unternehmen, die ihre Produktionsabläufe automatisieren wollen, präsentiert Roemheld auf der Metav ein breites Sortiment an flexibler Werkstück-Spanntechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mikro-Tiefbohrmaschine

Tiefbohren bis zu 300 mm

In Zusammenarbeit mit dem Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau (ICM) hat die Auerbach Maschinenfabrik eine neue Mikro-Tiefbohrmachine entwickelt. Mit der MTB 100 kann bei einem Durchmesser-Längenverhältnis von 1:100 eine Bohrtiefe von...

mehr...